Das ist die Opernball-Frisur 2017

1Kommentar
BUNDY BUNDY präsentiert die Opernball-Frisur 2017.
BUNDY BUNDY präsentiert die Opernball-Frisur 2017. - © Wiener Staatsoper / Ashley Taylor
Heuer gibt es erstmals einen Hairstyling-Partner für den Wiener Opernball. BUNDY BUNDY präsentierte am Donnerstag die Opernball-Frisur 2017 als Styling-Empfehlung für Debütantinnen.

Neben dem klassischen weißen Ballkleid und den passenden Accessoires ist die Frisur für alle Debütantinnen natürlich das Wichtigste an so einem aufregenden Abend. BUNDY BUNDY ist 2017 offizieller Hairstyling-Partner des Wiener Opernballs und präsentiert nun die Opernball-Frisur des Jahres 2017. Auch am Opernball selbst wird es einen Styling-Corner für Ballgäste geben.

Grace Kelly als Inspiration für Opernball-Frisur

Gerhard Kopfer, creative director vom BUNDY BUNDY artistic team, fand seine Vorlage zur Opernball-Frisur in der Hollywood-Diva Grace Kelly. „Die Idee zur Opernball-Frisur 2017 ist von der Eleganz der berühmten Grace Kelly Hochsteckfrisur beeinflusst. Der glamouröse Stil wird zeitgemäß interpretiert und mit neuen Frisiertechniken umgesetzt. Das Styling setzt die außergewöhnliche Tiara noch dazu hervorragend in Szene“, so Kopfer.

„Ich freue mich sehr, dass es am diesjährigen Wiener Opernball erstmals auch eine einheitliche Frisur für die Debütantinnen gibt. Damit wird der Look vervollständigt und das gesamte Erscheinungsbild bei der Eröffnung noch eleganter und festlicher. Die Frisur 2017 von BUNDY BUNDY ist besonders stilvoll, erinnert sie doch an Grace Kelly – sie ist perfekt abgestimmt auf die Swarovski-Tiara von Karl Lagerfeld. Ich bedanke mich für die Unterstützung von BUNDY BUNDY, die auch bei allen Fotoshootings mitgewirkt haben“, so Maria Großbauer, die Opernball-Organisatorin.

„Der Wiener Opernball ist seit ich mich erinnern kann dasS atemberaubendste Event des Jahres – auch international gesehen. Und was wäre so ein Ballabend ohne die perfekte Frisur? Neben dem Outfit ist ein gelungenes Styling natürlich das Wichtigste, das zu einem feierlichen Ballabend dazu gehört. Ich und das gesamte BUNDY BUNDY Team sind wahnsinnig stolz, einen Teil zu diesem glamourösen Abend beitragen zu können“ so Pia Bundy, aus der BUNDY BUNDY Geschäftsführung. In Zusammenhang mit einer Tiara bildet diese Form des Haarstylings eine edle Symbiose. Sie verleiht den Debütantinnen Eleganz und Glamour.

Tiara soll in Szene gesetzt werden

„Das Besondere an der heurigen Opernballfrisur ist eine getwistete Basis am Oberkopf für den Halt der Tiara. Das Haar am Hinterkopf wird über einen großen Lockenstab gedreht und dann partieweise zu einem Grace Kelly Knoten gesteckt. Von einem Mittelscheitel ausgehend werden die zwei Seitenpartien dazu frisiert. Wichtig ist es, nicht zu exakt zu frisieren um eine natürliche Lässigkeit zu erhalten“ beschreibt Gerhard Kopfer, creative director vom BUNDY BUNDY artistic team, das Making-Of der diesjährigen Opernballfrisur.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel