Das ist der Wiener "Ballguide 2010"

Das ist der Wiener "Ballguide 2010"
Am Mittwoch ist in Wien der “Ballguide 2010” präsentiert worden. Das 118 Seiten dicke Büchlein gibt einen Überblick über die 150 gesellschaftlich wichtigsten Events der Saison, erklärte Herausgeber Stefan Grossek.

Tanzbegeisterte erhalten ausführliche Informationen – vom Datum, über Kartenpreise bis hin zum Motto der jeweiligen Veranstaltung. Neu ist ein eigener Schwerpunkt zum Thema “Dresscode”. Erhältlich ist der kostenlose Guide ab kommender Woche unter anderem in den Wiener Tanzschulen, in den Universitäten sowie in zahlreichen Lokalen.

Der Ballguide informiert auch über ein neues Highlight der kommenden Saison: Am 10. Juli 2010, eine Woche vor dem Life Ball, wird in der Spanischen Hofreitschule die “Fete Imperial” gefeiert. In der überdachten und mit Rosen dekorierten Stallburg soll eine Tanzfläche entstehen, die Pferdeboxen werden zu Logen umgewandelt. Die Lipizzaner sind in dieser Zeit auf Sommerfrische.

Veranstaltet wird dieser Sommerball gemeinsam vom Klub der Wiener Kaffeehausbesitzer und der Hofreitschule. “Es wird ein ‘junger’ Ball werden”, versprach Hofreitschul-Generaldirektorin Elisabeth Gürtler. Das Motto soll dementsprechend “Trend meets Tradition” lauten.

Unter den im Büchlein aufgelisteten Bällen ist wohl der Opernball, der dieses Mal am 11. Februar 2010 stattfindet, der Bekannteste. Details zum Event will Organisatorin Desiree Treichl-Stürgkh aber noch nicht verraten. Neugierige müssen sich noch bis zum 26. Jänner 2010 gedulden – erst dann will sie bei einer Präsentation Einzelheiten bekanntgeben. Nur so viel ließ sie wissen: “Die Vorbereitungen laufen gut.” Der Ball sei bereits ausverkauft, die Logen alle weg.

Im Vergleich zu den Wiener Traditionsbällen noch ein “Teenager” ist der Rosenball, der ebenfalls am 11. Februar 2010 über die Bühne gehen wird – und das bereits zum 19. Mal. “Der Rosenball wird schön langsam erwachsen”, meinte Veranstalter Holger Thor, der stilgerecht im eleganten Frack zur Präsentation erschien. Seine Mitorganisatorin Hannah Neunteufel versprach, dass das Event im Palais Auersperg auch heuer wieder versuchen werden, seinem Ruf als “enfant terrible” gerecht zu werden. Ab heute, Mittwoch, sind Tickets für das schrille Event im Vorverkauf erhältlich.

Video von der Pressekonferenz:

This video is not availabe anymoreFind more videos on www.vienna.at/video

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen