Danke, Charlie!

Akt.:
Danke, Charlie!
Mit 700.000 Dollar Gehalt pro “Two and a Half Men”-Episode ist Ashton Kutcher plötzlich der bestbezahlte TV-Seriendarsteller. Wieso eigentlich?

“Man könnte fast glauben, dass ich im Lotto gewonnen habe”, meinte Ashton Kutcher Mitte Mai 2011 euphorisch nachdem er als Charlie Sheens Nachfolger bei “Two and a Half Men” angekündigt worden war.

Mit Ashton geht’s weiter – aber wie?

In Sachen Hollywood-Karriere trifft das sicherlich zu: nach dem Aus für seine erste Sitcom “Die wilden 70er” (1998-2006) hatte sich der heute 33-Jährige mit an den Kinokassen nur mittelmäßig performenden Kinofilmen (“The Guardian”, “Love Vegas”) nämlich nicht in die A-Liga der Hollywoodstars spielen können.

Was nicht bedeutet, dass der gute Mann vor seinem “Two and a Half Men”-Engagement am Hungertuch nagte. Auf satte 140 Millionen Dollar wird das Vermögen geschätzt, das sich Ashton in 13 Jahren Hollywood als Schauspieler, Moderator und Produzent erarbeitet hat. Pro “Men”-Staffel (22 Episoden) gibt’s nun auch 15,4 Millionen Dollar Fixgehalt.

Hätte man Ashton so viel Geld – nur Hugh “Dr. House” Laurie verdient in der TV-Saison 2011/2012 so viel wie er – auch für ein gänzliches neues Projekt gezahlt? Wohl kaum. Doch wegen Charlie Sheens unrühmlichem Abgang stand plötzlich die Zukunft der beliebtesten Sitcom der Welt auf dem Spiel – hunderte Millionen Dollar an Einnahmen wären den Machern der Show entgangen.

Deshalb musste ein neuer Star her – einer mit einem großen Namen. Man wollte Hugh Grant engagieren, doch der dreht auch weiterhin lieber alle zwei Jahre sechs Wochen lang eine romantische Komödie – und erholt sich danach auf den schönsten Golfplätzen dieser Welt von den Strapazen. Weshalb die “Men”-Macher dann auch froh und dankbar über die Zusage von Kutcher waren, Sheens Erbe antreten zu wollen.

Man kennt ihn, mag ihn, findet ihn witzig. Und nun will man sehen, wie er als Internetmilliardär Walden Schmidt mit Alan und Jake Harper in Malibus berühmtestem Strandhaus lebt. Und, ob das genauso lustig ist, wie bisher mit Chalie Sheen. Wenn ja, dann wird die Höhe von Kutchers Gehalt wohl schon bald neu ausverhandelt werden müssen. Charlie Sheen bekam zuletzt nämlich 1,2(!) Millionen Dollar pro Episode.

Wer nach Kutcher das meiste Geld verdient? Natürlich Jon Cryer! Für 600.000 Dollar (13,2 Millionen pro Staffel) spielt er auch ab Folge 178 wieder Alan Harper.

(seitenblicke.at/foto:dapd)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen