Dancing Stars: Dolly Buster möchte sich nicht rechtfertigen

Akt.:
Dancing Stars: Dolly Buster rechtfertigt sich nicht für ihren Beruf.
Dancing Stars: Dolly Buster rechtfertigt sich nicht für ihren Beruf. - © ORF/Thomas Ramstorfer

Dolly Buster, die bei der neuen Staffel der ORF-Tanzshow “Dancing Stars” im Einsatz sein wird, möchte sich nicht für ihren Beruf rechtfertigen. “Ich arbeite in einer anständigen Branche”, sagte die ehemalige Pornodarstellerin.

“Ich arbeite in einer anständigen Branche und habe noch nie etwas Unredliches getan. Ich werde den Teufel tun, mich dafür zu rechtfertigen”, sagte Dolly Buster, die Erotikfilm-Produzentin und ehemalige Pornodarstellerin. Für die Österreicher sei sie auch längst keine Unbekannte mehr. “Sie leben ja nicht hinter dem Mond, sondern haben Internet und gucken auch die deutschen Sender. Dort trifft man mitunter mehrmals am Tag auf mich”, sagte die 42-Jährige.

Dolly Buster ist “eine anständige Person”

Dolly Busters Kritiker würden sich vor allem selbst wieder ins Rampenlicht bringen wollen. Niki Lauda sei etwa für eine Journalistenreise nach Bali, zu der Buster eingeladen hat, Co-Sponsor gewesen. “Das war 1998, da war ich sogar noch aktiv. Damals war ich ihm gut genug, heute hat er nichts mehr von mir”, meinte Buster.

Verstellen will sich die Erotikproduzentin für “Dancing Stars” auf gar keinen Fall: “Ich bin eine anständige Person. Die Steine, die nach mir geworfen werden, treffen mich nicht.”

Dolly Buster bei “Dancing Stars” ab März

Probleme hat Buster an einer ganz anderen Front. “Ich kann absolut nicht tanzen. Ich habe lediglich in einer Peep-Show getanzt – und da war die Stange talentierter als ich”, räumte die Erotikfilm-Produzentin vor ihrem ersten “Dancing Stars“-Auftritt ein.

(apa)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen