Dachbrand in Wien: Alle Fahrspuren am Gürtel wieder frei

Akt.:
Die Sperre am Gürtel ist aufgehoben.
Die Sperre am Gürtel ist aufgehoben. - © APA/Hans Punz
Nach dem Dachbrand am Zimmermannplatz im 9. Bezirk vom Dienstag­nach­mittag ist die Sperre von zwei Fahrstreifen am Gürtel einen Tag später auf­gehoben worden.

Die nach einem Dachbrand am Zimmermannplatz in Wien-Alsergrund erfolgte Sperre von zwei Fahrspuren des Inneren Gürtels ist am Mittwochnachmittag aufgehoben worden. Der Stau, der zuletzt bis zur Mariahilfer Straße zurück gereicht hatte, ging langsam zurück, berichtete der ÖAMTC. Seit dem frühen Nachmittag gab es in Wien auch wegen des langen Wochenendes allgemein sehr starken Verkehr.

Betroffen von den Staus waren laut dem Automobilclub neben dem Gürtel vor allem die Südosttangente (A23) und die Donauuferautobahn (A22), aber auch mehrere Hauptverkehrsrouten, die aus der Stadt führen – wie die Altmannsdorfer Straße, Triester Straße oder Westausfahrt. Verschärft wurde die Lage von einem Unfall auf der Südautobahn (A2) bei Wiener Neudorf in Niederösterreich. Der deshalb entstandene Stau beziehungsweise zähflüssige Kolonnenverkehr reichte bis nach Wien über die gesamte Tangente bis zur S2 zurück.

Warum das Dach des Gebäudes am Zimmermannplatz am Dienstagabend ausgebrochen ist, war unterdessen weiter unklar. Die Ermittlungen der Brandgruppe des Landeskriminalamts brachten am Mittwoch kein Ergebnis. Laut Polizeisprecher Patrick Maierhofer wurde Fremdverschulden ausgeschlossen. Spürhunde fanden keine Rückstände von Brandbeschleunigern. Nun soll zur weiteren Klärung der Ursache der Brandschutt vom Dach des Gebäudes abgetragen werden.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen