Courtneys Mama schreibt Memoiren

Akt.:
Courtneys Mama schreibt Memoiren
Linda Carroll, Mutter von Courtney Love, hat in ihren Memoiren ihren eigenen Lebensweg und den ihrer berühmten Tochter beschrieben. Sie hofft, Courtneys Tochter liest das Buch.

Das Buch „Her Mother’s Daughter“ handelt unter anderem von den ersten Erfahrungen der Witwe von Nirvana-Sänger Kurt Cobain mit Alkohol und Drogen. Nach der Scheidung ihrer Eltern kehrte die damals vierjährige Courtney von einem Besuch ihres Hippie-Vaters zurück und beklagte sich über die „Magic Pills“, die sie schlucken musste.

Carroll berichtet auch über einen weihnachtlichen Alkoholexzess der jungen Courtney, einen Versuch der Zwölfjährigen, sich die Arme blutig zu schneiden, und einem Diebstahl von Porno-Magazinen aus einer Buchhandlung. „Ich hätte vieles besser machen können“, sagt Carroll heute.

„Aber ich weiß nicht, ob das einen Unterschied gemacht hätte. Wir machen unsere Kinder besser oder schlechter, aber wir machen sie nicht zu dem, wer sie sind. Ich bin nicht für die Chemie in ihrem Gehirn verantwortlich.“ Ob Love das Buch jemals lesen wird, weiß Carroll nicht. Sie hofft aber, dass es ihre Enkelin Frances Bean Cobain eines Tages tun wird.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen