Cooles Weltall: Samstag ist Astronomietag

Urania Sternwarte in Wien
Urania Sternwarte in Wien - © Astronomie Wien
Zahlreiche Forschungsinstitute, Volkssternwarten und Planetarien in ganz Österreich laden am Samstag zum Sterneschauen ein. Das Motto: “Das Weltall ist cool – wir zeigen es!”

Schon aus der Schule weiß man: Das Weltall ist kalt – dass es auch “cool” sein kann, wollen österreichische Astronomen beim “Astronomietag 2010” am Samstag (24. April) zeigen. Unter dem Motto “Das Weltall ist cool – wir zeigen es!” öffnen Forschungsinstitute, Volkssternwarten und Planetarien in ganz Österreich ihre Türen und laden alle Interessierten zu astronomischen Beobachtungen, Fachgesprächen und Vorträgen.

An der Universitätssternwarte Wien können Besucher astronomische Fernrohre in Aktion erleben, tagsüber mit Sonnenbeobachtungen, am Abend sind Mond, Mars und Saturn im Fokus. Das Institut für Astronomie der Uni Wien öffnet auch seine Außenstation am Mitterschöpfl im Wienerwald, das Leopold Figl-Observatorium für Astrophysik mit dem größten Teleskop Österreichs (geöffnet von 12.00 bis 16.00 Uhr).

Weitere Veranstaltung finden an der Sternwarte Harpoint (OÖ), in Lustenau, Graz, Innsbruck und Linz statt. Anlässlich des Astronomietags verwandeln sich auch einige öffentliche Plätze in Observatorien: So kann man etwa in Wien vor dem Naturhistorischen Museum Wien oder am Kahlenberg sowie am Linzer Hauptplatz einen Blick durch ein Teleskop machen.

Alle Veranstaltungen zum Astronomietag 2010 finden sich hier.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen