Conchita Wurst veröffentlicht “From Vienna with Love” mit den Wiener Symphonikern

1Kommentar
Conchita Wurst veröffentlicht im Herbst ihre neue CD mit den Wiener Symphonikern.
Conchita Wurst veröffentlicht im Herbst ihre neue CD mit den Wiener Symphonikern. - © AP (Sujet)
Conchita Wurst präsentierte am Freitag den Plan für ihr neues Album “From Vienna with Love”. Die Sängerin hat sich für die CD, die im Oktober veröffentlicht werden soll, die Wiener Symphoniker an die Seite geholt. Man hatte sich im Vorjahr bei der Eröffnung der Wiener Festwochen am Rathausplatz kennengelernt.

“Ich hatte das Glück, dass sich die Symphoniker ein bisschen in mich verliebt haben – und aus dieser zugeneigten Haltung wurde dann die Idee geboren, dass man gemeinsame Sache macht”, erinnert sich Conchita im APA-Interview an die Ursprünge der neuen Platte, die auf eine Idee der Symphoniker zurückgeht: “Ich hätte mich nicht getraut zu fragen.”

Conchita Wurst und Wiener Symphoniker arbeiten an neuer CD

Derzeit arbeitet man in Wien an den Nummern für das bei Sony erscheinende Studioalbum, das bei einer gemeinsamen Gala im Konzerthaus am 20. Oktober präsentiert wird. Darauf folgend plant Conchita eine Tournee – die dann allerdings mit anderen Orchestern bestückt werden dürfte: “Die Symphoniker kann ich mir, glaube ich, nicht leisten.”

Fix ist, dass sich auf “From Vienna with Love” viele Covernummern der großen Diven aus dem Conchita-Universum finden – von Shirley Bassey bis Celine Dion und Barbra Streisand. Geplant ist aber auch, einige selbstverfasste Nummern ins symphonische Gewand zu packen. “Es ist das Album, das sich jeder gewünscht hätte nach dem Eurovision-Sieg – aber ich bin ja nicht bekannt dafür, dass ich das mache, was sich jeder wünscht”, so die Bartträgerin lachend. Aber auch wenn sich eigene Songs auf der neuen CD finden sollten, sieht der 29-jährige Weltstar aus Österreich seine Zukunft nicht als Songschreiber: “Ich habe nach zweieinhalb Jahren Suche endlich herausgefunden, wo mein Platz ist – und der ist definitiv nicht an der Feder. Das macht mir keinen Spaß.”

Conchita als Botschafterin des Wiener Life Balls

Was Conchita, die am Sonntag im Londoner Palladium ihren nächsten großen Auftritt an der Seite des BBC Concert Orchestras hat, hingegen Spaß macht, ist ihre Rolle als Botschafterin des heurigen Life Balls, ist sie hier doch an der Seite von Josefstadt-Direktor Herbert Föttinger als Fräulein Maria im Team der “Sound of Music”-Familie Trapp zu sehen, die bei der Gala in Wien am 2. Juni eine zentrale Rolle spielen soll. Dadurch lernte auch die Popkönigin noch dazu: “Den Film hatte ich vorher noch nicht gesehen – aber die Songs kannte ich. Als Musikschaffender kommt man daran nicht vorbei. Jetzt habe ich ihn mir zu Gemüte geführt – und damals hatten die wirklich noch Geld und Zeit, Szenen in die Länge zu ziehen.”

Als Life-Ball-Botschafterin werbe sie jedenfalls für die ernsten Ziele, dass bis 2020 90 Prozent der HIV-positiven Menschen von ihrer Infektion wissen, davon 90 Prozent in Behandlung sind und wiederum 90 Prozent der Betroffenen unter der Nachweisgrenze für den Virus liegen. Und da die Rolle als einfache Botschafterin der Dragkönigin nicht reicht, tourt sie heuer auch als Testimonial für die 2019 in Wien stattfindende Europride – dem internationalen Treffen der lesBiSchwulen Gemeinschaft – durch Europa. Die Megaveranstaltung, die alljährlich Hunderttausende Besucher lockt, sei letztlich auch ein Wirtschaftsfaktor, ist sich Conchita sicher: “Und spätestens nach dieser Woche werden alle verliebt sein in unsere Community – zumindest ist es das, woran ich glaube.”

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel