Common Walls: In Wien gibt es Österreichs erste Graffiti-Agentur

Akt.:
In Wien gibt es jetzt eine Graffiti-Agentur.
In Wien gibt es jetzt eine Graffiti-Agentur. - © EPA
Graue Flächen gibt es in Wien genug und Graffiti kann mehr Farbe in die Stadt bringen: Österreichs erste “Agentur für urbane Raumgestaltung” findet, dass “unzählige trostlose Flächen” in der Bundeshauptstadt “nach Farbe schreien”.

Kindergärten, Schulen, Gemeindebauten, Geschäftslokale, Lagerhallen, Stationsgebäude, Brückenpfeiler: Laut Ansicht der Agentur Common Walls gibt es in Wien “unzählige trostlose Flächen”, die “nach Farbe und individueller Gestaltung” schreien. Als Alternative zu klassischen Malerarbeiten sieht die Agentur professionelle Graffiti-Kunst, zusammengearbeitet wird mit “internationalen Graffiti- und Street-Artists”.

Graffitis sollen das Wiener Stadtbild aufwerten

“Durch individuelle, innovative Flächengestaltung entstehen nicht nur zahlreiche Vorteile für die AuftraggeberInnen, wie etwa Aufmerksamkeitsgenerierung, Exklusivität und eine gewisse Vorreiterrolle”, so Agenturgründer Lars Bock.  Man wolle durch “künstlerisch hochwertige Flächenprojekte” das öffentliche Gesamtbild “aufwerten”.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen