Club Emergency: Götter in Weiß machen Überstunden!

Club Emergency: Götter in Weiß machen Überstunden!
Mit Blaulicht und Sirenen ist es morgen, Freitag, endlich so weit: “Club Emergency” heißt der neueste Streich in der Wiener Clubbingszene, der seinen fulminanten Auftakt in den Hofstallungen im Museumsquartier feiert.

Neben Ärzten, Schwestern und Pharmazeuten sind auch alle übrigen im Gesundheitsbereich Tätigen gerne gesehen. Initiator Stefan Horwath war es wichtig, dieser Berufsrguppe seinen persönlichen Tribut zu zollen: “Es ist wohl unbestritten, dass niemand härter arbeitet und kaum einem größeren Stress ausgesetzt ist als wir Mediziner. Aus diesem Grund haben wir uns als Augleich zu ‘work hard’ auch ‘party hard’ verdient.”

Produzent und Szene-DJ Klaus Biedermann wird die Menge mit Musik aus den Siebzigern, Achtzigern und Neunzigern versorgen und als ganz besonders und ausgefallenes Highlight wird es ganz nach amerikanischem Vorbild einen „Piano-Fight” geben, der ein bisschen Las Vegas-Atmosphäre in die Wiener Hofstallungen bringen wird. Wer die leibhaftige Konkurrenz von Dr. House und Co kennenlernen möchte, darf sich diesen Abend nicht entgehen lassen.

Club Emergency

Datum:      Freitag, 6. November 2009
Beginn:     2.00 Uhr
Ort:        Hofstallungen im Museumsquartier
Adresse:    1070 Wien, Museumsplatz 1
Eintritt:   VVK 8 Euro, AK 12 Euro

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen