CL: Real im Achtelfinale – Verrücktes Spiel in Sevilla

Von lös
Akt.:
Ronaldo und Co. fixierten den Achtelfinal-Einzug ohne Probleme.
Ronaldo und Co. fixierten den Achtelfinal-Einzug ohne Probleme. - © AFP
Real Madrid fixierte mit einem 6:0-Auswärtssieg in Nikosia den Achtelfinal-Einzug. RB Leipzig wahrt Chance mit Sieg in Monaco.

Nachdem es in der spanischen Liga bisher nicht nach Wunsch verlief, konnte Real Madrid mit einem Sieg bei Apoel Nikosia schon heute den Einzug in das Achtelfinale der Champions League fixieren. Besondere Spannung versprach auch die Partie zwischen dem FC Sevilla und Liverpool, da sich der Sieger ebenfalls schon nach fünf Spieltagen für die nächste Runde qualifizieren konnte. Für Napoli (zu Hause gegen Donetsk) und Leipzig (in Monaco) ging es hingegen bereits gegen das frühzeitige Ausscheiden aus der diesjährige Champions League Saison.

 

Real mit Kantersieg ins Achtelfinale

In Nikosia braucht Real Madrid etwas, um in das Spiel zu kommen. In der 23. Minute sorgte Modric per Direktabnahme aus 25 Minuten für das 1:0. Die Gäste ließen den Ball nun besser laufen und erhöhten durch Benzema, Nacho und noch einmal Benzema  noch vor der Pause auf 4:0. Nach der Pause erhöhte Christiano Ronaldo mit zwei schnellen Treffern auf 6:0. Am Ende feierten die Königlichen einen nie gefährdeten Sieg, mit dem das Achtelfinal-Ticket endgültig fixiert werden konnte.

Dortmund weiterhin ohne Sieg

Im Parallelspiel wollte Borussia Dortmund zu Hause gegen Tottenham raus aus der Krise der letzten Wochen. Die Hausherren, die mit dem zuletzt suspendierten Aubameyang in der Startelf begannen, übernahmen früh das Kommando und kamen in der 31. Minute durch den Stürmer-Star zum 1:0. Auf der anderen Seite kamen die Engländer erst nach diesem Gegentreffer besser ins Spiel – dennoch ging es mit dem 1:0 für die Borussen in die Pause.

Nach der Pause kamen die Gäste nach einem schweren Abwehrfehler durch Kane früh zum Ausgleich. Und in der 76. Minute kam es noch bitterer für die Dortmunder, als Son das 1:2 erzielte. Durch diesen Sieg bleibt Tottenham vor dem abschließenden Spieltag vor Real Madrid an der Spitze der Gruppe H.

 

Liverpool kassiert Ausgleich in letzter Sekunde

In Sevilla legte Liverpool einen Blitzstart hin und sorgte innerhalb der ersten 30 Minuten durch zwei Firmino und einen Mané-Treffer für ein komfortables 0:3 und nahm dadurch bereits früh Kurs auf die erste Achtelfinal-Qualifikation nach neun Jahren. Da die Spanier die Chancen, die sich durchaus boten, nicht nutzen konnten, ging es mit der komfortablen Führung der Mannschaft von Jürgen Klopp in die Halbzeitpause.

Spektakel in Sevilla auch in Halbzeit zwei

Nach der Pause zeigte sich den Zusehern ein komplett anderes Spiel. Sevilla bestimmte nun das Tempo und brachte durch zwei Treffer von Ben Yedder (51./60.) wieder Spannung in die Partie. In weiterer Folge stabilisierten sich die Liverpooler wieder und alles schien auf den Achtelfinal-Einzug hinaus zu laufen. In der 3. Minute der Nachspielzeit sorgte Pizarro dann aber doch noch für den 3:3-Ausgleich. Durch diesen Last-Minute-Ausgleich verpasste Liverpool den vorzeitigen Einzug ins Achtelfinale.

Im zweiten Spiel der Gruppe E trennten sich Sparta Moskau und Maribor mit einem 1:1-Remis. Somit kämpfen mit Liverpool, Sevilla und Moskau am letzten Spieltag noch drei Teams um die zwei Achtelfinal-Tickets.

 

RB Leipzig wahrt Achtelfinal-Chance

Nach dem 1:1-Remis zwischen Besiktas Istanbul und dem FC Porto am frühen Abend stand RB Leipzig in Monaco unter Druck, um nicht schon vor den letzten Spieltag die Chance auf das Achtelfinale zu verspielen. Die Deutschen ließen sich dadurch nicht aus der Ruhe bringen, im Gegenteil: Ein Jemerson-Eigentor nach Sabitzer-Querpass sowie zwei Werner-Treffer brachten die Roten Bullen bereits nach 31 Minuten deutlich in Front. Kurz vor der Pause brachte Falcao die Hausherren aber zurück ins Spiel. Praktisch im Gegenzug stellte Keita jedoch die 3-Tore-Führung wieder her. In der zweiten Halbzeit spielten die Gäste den Sieg sicher nach Hause und wahrten mit dem 4:1-Sieg die Achtelfinal-Chance.

Im zweiten Spiel der Gruppe G fixierte Besiktas Istanbul durch ein 1:1-Heimremis gegen den FC Porto bereits heute den Achtelfinal-Einzug. Im Kampf um das zweite Ticket kommt es am letzten Spieltag zum Fernduell zwischen Porto und Leipzig. Dabei können die Portugiesen den Aufstieg in die nächste Runde mit einem Heimsieg gegen Monaco aus eigener Kraft fixieren.

 

Alle Spiele im Überblick

Sparta Moskau – Maribor 1:1

FC Sevilla – Liverpool 3:3

Napoli – Shakhtar Donetsk 3:0

Manchester City – Feyernoord 1:0

Besiktas Istanbul – FC Porto 1:1

AS Monaco – RB Leipzig 1:4

Apoel Nikosia – Real Madrid 0:6

Borussia Dortmund – Tottenham 1:2

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen