CL-Duell zwischen Bayern München und Real Madird: Wer kommt weiter?

Duell der Superstars im CL-Viertelfinale.
Duell der Superstars im CL-Viertelfinale. - © AP
Bayern München gegen Real Madrid ist das Spitzenduell im Champions League-Viertelfinale. Wer kommt weiter?

Hammerlos für die Bayern und David Alaba im Champions League-Viertelfinale. Die Münchner müssen gegen Real Madrid mit Superstar Cristiano Ronaldo antreten. In der Champions League sowie dem früheren Europapokal der Meister trafen beide Vereine schon 22 Mal aufeinander. In den zehn K.o.-Duellen war jeder Club fünfmal erfolgreich. Beim letzten Vergleich setzte sich Real im Halbfinale 2014 mit dem heutigen Bayern-Coach Carlo Ancelotti mit 1:0 in Madrid und 4:0 in München durch. Anschließend gewann Real auch den Titel.

Für Sky Experte Lothar Matthäus geht Fußball-Bundesligist FC Bayern München mit leichten Vorteilen in das bevorstehende Champions-League-Viertelfinale gegen Real Madrid. “Bayern München kann Madrid bezwingen. Dazu gehören aber zwei Top-Leistungen – da muss alles stimmen. Wenn der FC Bayern an die Leistungen der vergangenen Wochen anknüpft, dann gehen sie als leichter Favorit in das Viertelfinale”, sagte Matthäus in einem exklusiven Interview mit Sky Sport News HD: “Andererseits haben wir die Klasse und Qualität von Real Madrid gesehen. Da treffen zwei Top-Teams aufeinander, die mit Superstars gespickt sind. Trotzdem sehe ich den FC Bayern ein wenig kompakter, spielfreudiger, als die Mannschaft von Real Madrid.”

Stimmen zur Auslosung Bayer gegen Real:

Karl-Heinz Rummenigge (Vorstandsvorsitzender): “Das ist ein Klassiker, das ist wahrscheinlich das absolute Toplos, das im Topf lag. Da dürfen sich alle Fußball-Fans in der Welt drauf freuen. Das werden zwei absolute Topspiele. Es wird schwer, aber für Carlo Ancelotti ist es eine besondere Motivation, er hat da ja zwei Jahre trainiert. Ich finde es gut, dass wir zuerst daheim spielen, ich finde es gut, wenn man vorlegen kann. Es wäre schön, wenn wir zu Hause einen Sieg holen könnten, zu Null, 2:0, 1:0 wäre ein Topergebnis. Die Chancen stehen 50:50. Aber es gibt ja die alte Regel, dass der Champions-League-Sieger seinen Titel nicht verteidigt, und das spricht ja nicht gegen Bayern München.”

Carlo Ancelotti (Trainer FC Bayern): “Ich kenne Real sehr gut. Real ist sehr schwierig. Das ist sehr speziell für mich und aufregend gegen Real zu spielen und zurückzukehren. Aber wir haben Vertrauen und die Möglichkeit, uns durchzusetzen. Wir wollen das bessere Team sein und die Champions League gewinnen. Man kennt sich, es gibt keine Geheimnisse. Es ist kein Vorteil, dass ich bei Real Trainer war.”

Manuel Neuer: “Wir haben den Trainer, der die Mannschaft am besten kennt, ein sehr interessanter und schwerer Gegner, ich denke nicht, dass sich Real über die Bayern freut. Gegen Real zu spielen ist immer was ganz Besonderes. Das ist ein 50:50-Spiel, Nuancen werden entscheiden.”
Emilio Butragueno (Direktor internationale Beziehungen Real Madrid): “Bayern ist einer der schlimmsten Gegner, gegen den man spielen kann. Es wird schwierig werden.”

Philipp Lahm: “Es ist ein schönes Los, ein internationaler Klassiker. Ich verbinde mit Real Madrid viele interessante Schlachten, sowohl zuhause als auch in Madrid. Es ist schön, nochmal im Bernabeu aufzulaufen. Die Atmosphäre dort ist immer toll. Es ändert sich nicht viel, wenn man zuerst zuhause spielt, denn mit einem Tor kann man auswärts viel ändern. Wir müssen in München ein gutes Ergebnis erzielen. Wir haben eine starke Mannschaft und wissen, dass wir auch auswärts treffen können.”

Xabi Alonso: “Wow! Es wird ein tolles Viertelfinale zwischen zwei historischen Vereinen. Es ist vielleicht das schwerste mögliche Los, aber eigentlich sind im Viertelfinale alle Gegner schwer. Für mich ist es natürlich ein besonderes Spiel. Ich bin froh, nochmal in Madrid spielen zu können, aber ich weiß auch, dass es im Bernabeu immer schwer ist.”

Thiago: “Es geht gegen den amtierenden Titelträger, gegen eines der besten Teams Europas. Es werden sicher zwei tolle Spiele. Darauf freuen wir uns.”

Thomas Müller: “Das ist ein Topgegner. Immer wenn wir gegen Real weitergekommen sind, ging es danach auch weit für uns.”

Bayern's Thomas Mueller, right, celebrates with teammates Joshua Kimmich, left, Franck Ribery, background, and David Alaba after scoring his side's third goal during the German Bundesliga soccer match between FC Bayern Munich and SV Werder Bremen at the Allianz Arena stadium in Munich, Germany, Saturday, March 12, 2016. (AP Photo/Matthias Schrader)  (AP Photo/Matthias Schrader) ©

David Alaba: “Das wird ein tolles Viertelfinale. Real Madrid ist eine Weltklassemannschaft, auf die wir uns gut vorbereiten müssen. Wir wollen unser Spiel durchziehen. Klar ist es schön, Toni Kroos wiederzusehen. Es ist immer etwas Schönes, gegen ehemalige Teamkollegen zu spielen.”

Jérôme Boateng: “Das ist das Topspiel im Viertelfinale. Von den Namen her vielleicht ein vorgezogenes Finale. Wir brauchen zwei Topleistungen, um weiterzukommen. Ich glaube auch, dass Real Madrid nicht glücklich ist, dass sie gegen uns spielen müssen. Beide Teams haben großen Respekt voreinander. Die Chancen stehen 50:50.”

Toni Kroos (Real Madrid): “Na das ist doch ein nettes Los.”

Alle Spiele auf einen Blick:

Atletico Madrid – Leicester City

Borussia Dortmund – AS Monaco

Bayern München – Real Madrid

Juventus Turin – FC Barcelona

Hinspiele: 11./12. April, Rückspiele: 18./19. April

Alle Spiele gibt es bei uns Champions League-Liveticker

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen