Chris Brown beschwert sich: "Die Prügeldetails gehen niemanden etwas an!"

Chris Brown beschwert sich: "Die Prügeldetails gehen niemanden etwas an!"
Was für ein Weichei! Im Februar war Rihanna von ihrem damaligen Lover Chris Brown grün und blau geprügelt worden. Am vergangenen Freitag äußerte sich RiRi das erste mal live im US-Fernsehen zu der fiesen Attacke (www.smash247.com berichtete). Jetzt meldet sich auch der Prügel-Rapper per MTV zu Wort. Und er ist richitig sauer. Er sei der Meinung, dass die Details nur ihn und Rihanna etwas angehen. Und sonst niemanden!

Natürlich respektiere er Rihannas Entscheidung, öffentlich über seine Schläge vom 8. Februar zu sprechen. „Aber ich bleibe bei meiner Haltung, dass alle Details eine Privatangelegenheit zwischen uns bleiben sollten”, schreibt er in seinem Statement.

War es ihm peinlich, dass jetzt alle Welt weiß, wie er austickte? Dass, so Rihanna, Chris völlig ausdruckslose Augen hatte, als er wieder und wieder auf die Sängerin einschlug? Chris jammerte jetzt selbstmitleidig und gesteltzt, dass ihm die Schläge extrem leid täten und er die Konsequenzen für seine Tat akzeptiere.

Er unternehme jetzt auch die richtigen Schritte, um mehr über sich und aus seinen Fehlern zu lernen. Er hoffe außerdem, dass andere aus Rihannas und seiner Erfahrung lernen können. Denn: Missbrauch jeder Art sei immer ein Fehler. Über den Rest müsse alleine Gott entscheiden.

Am Freitag hatte MTV bereits ein aufgezeichnetes Interview mit dem Rapper ausgestrahlt. Auch darin gab er sich wenig schuldbewusst, sondern eierte sich durch Formuierungen wie: „Ich frage mich ?Wie konnte das passieren’ und ?Wie kannst du deinen Fehler in etwas Positives verwandeln, wie kannst du die Person werden, die du sein willst?’”.

Am 8. Dezember veröffentlicht Chris Brown übrigens sein neues Album „Graffiti”. Ob das noch jemand hören möchte?

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen