Chlorgas-Alarm in Brunn am Gebirge

Akt.:
In Brunn am Gebirge musste die Freiwillige Feuerwehr ausrücken.
In Brunn am Gebirge musste die Freiwillige Feuerwehr ausrücken. - © Freiwillige Feuerwehr Brunn/Gebirge
Die Freiwillige Feuerwehr war über drei Stunden im Einsatz, ein 52-jähriger Techniker musste verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Auf dem Areal eines Freizeitgeländes in Brunn am Gebirge kam es Donnerstagvormittag zum Austritt von Chlorgas aus dem Keller, bei dem ein 52-jähriger Techniker verletzt und vom Roten Kreuz ins Spital gebracht wurde.

Um 10:12 Uhr alamierte die Bezirksalarmzentrale die Feuerwehr Brunn am Gebirge. Nach Absperr- und Belüftungsmaßnahmen begab sich ein Atemschutztrupp in den betroffenen Bereich zur weiteren Lageerkundung.

In Zuge des über drei Stunden dauernden Einsatzes wurde ein Be- und Entlüftungsgerät in Stellung gebracht, um die Dämpfe aus dem Kellerbereich abzusaugen. Die Messungen ergaben einen ppm-Wert von 2, der Behälter, aus dem das Chlorgas ausgetreten war, wurde einer Spezialfirma zur Entsorgung übergeben.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen