Akt.:

Causa Strasser: Anklage nun rechtswirksam

Strasser mit Anklage konfrontiert Strasser mit Anklage konfrontiert - © APA
Die Anklage der Wirtschafts- und Korruptionsstaatsanwaltschaft gegen Ex-Innenminister Ernst Strasser (V) ist rechtswirksam. Das hat der Sprecher des Landesgerichts für Strafsachen in Wien, Christian Gneist, bestätigt, berichteten die “Oberösterreichischen Nachrichten” am Mittwoch in ihrer Online-Ausgabe.

Der Ex-ÖVP-Delegationsleiter im EU-Parlament wird damit in der Lobbying-Affäre Anklage wegen Bestechlichkeit angeklagt. Einen Termin für den Prozessauftakt gibt es noch nicht, er soll aber noch heuer starten, sagt Gneist. Dem aus der ÖVP ausgetretenen Strasser drohen bei einer Verurteilung bis zu zehn Jahre Haft.

Journalisten in die Falle gegangen

Strasser war Ende 2010/Anfang 2011 zwei als Lobbyisten getarnten Journalisten in die Falle gegangen: In dem auf Video aufgezeichneten Gespräch hatte er ihnen angeboten, für 100.000 Euro die Gesetzgebung im EU-Parlament zu beeinflussen. Strasser weist bis heute alle Vorwürfe zurück. Er sei nicht ein Lobbyist, sondern ein Aufdecker gewesen. Für ihn gilt die Unschuldsvermutung.

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Holder verspricht in Ferguson faire Untersuchung
Zweieinhalb Wochen nach dem Tod eines schwarzen Teenagers hat US-Justizminister Eric Holder am Mittwoch die von [...] mehr »
Guatemalas Generalstabschef starb bei Absturz
Bei einem Hubschrauberabsturz im Westen von Guatemala ist der Generalstabschef des mittelamerikanischen Landes ums Leben [...] mehr »
Türkische AKP-Führung bestimmt künftigen Chef
Die erweiterte Führung der türkischen Regierungspartei, der Partei für Gerechtigkeit und Entwicklung (AKP), bestimmt [...] mehr »
Pentagon wollte US-Geiseln in Syrien befreien
Das US-Verteidigungsministerium hat erst kürzlich versucht, US-Geiseln in der Hand der Jihadistenmiliz Islamischer [...] mehr »
Neun Jihadisten in Österreich festgenommen
Jene neun festgenommenen Personen, die im Verdacht stehen, als Jihadisten an kriegerischen Kämpfen in Syrien teilnehmen [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmelden

Facebook-Benutzer?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren



Werbung