Cannabisplantage in Mödling ausgehoben

Cannabis-Plantage in Mödling
Cannabis-Plantage in Mödling - © Sicherheitsdirektion Niederösterreich
Eine Cannabisplantage mit 211 Pflanzen ist Ende März im Bezirk Mödling ausgehoben worden. Als Inhaber wurde ein 42-Jähriger aus dem Bezirk ausgeforscht.

Er soll seit zwei bis drei Jahren mindestens zehn Kilogramm Cannabiskraut an einen zehnköpfigen Personenkreis verkauft haben. Dabei habe der Mann rund 60.000 Euro verdient, berichtete die Sicherheitsdirektion am Freitag.

Die Suchtmittelerhebungsgruppe Mödling habe seit Herbst Ermittlungen gegen einen Dealer mit Spitznamen “Bob” geführt, aufgrund eines Hinweises sei man dann auf den 42-Jährigen gestoßen. Bei einer Hausdurchsuchung haben die Beamten die auf drei Räume aufgeteilte Plantage samt Aufzuchtutensilien sowie 15 Gramm Cannabisharz und 80 Gramm Cannabiskraut entdeckt.

Der 42-Jährige hat laut Polizei gestanden, die Suchtmittel angebaut, weiterverkauft und selbst konsumiert zu haben. So habe er auch seinen Lebensunterhalt bestritten. Der Verdächtige und die zehn Abnehmer aus Wien und Niederösterreich im Alter von 20 bis 25 Jahren wurden angezeigt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen