Cannabis-Gewächsanlage in Wohnung in Wien-Meidling entdeckt

Akt.:
Diese Cannabisplantage wurde entdeckt
Diese Cannabisplantage wurde entdeckt - © LPD Wien
Wegen starken Cannabisgeruchs in einem Stiegenhaus wurden Polizisten am Sonntagabend um 19:00 Uhr in ein Wohnhaus in die Unter-Meidlinger-Straße gerufen.

Für den “Eigengebrauch” hat ein junger Mann in Wien-Meidling gleich zwei Cannabis-Gewächsanlagen in seiner Wohnung in Wien-Meidling betrieben. Die Polizei stellte am Sonntagabend insgesamt 21 in voller Blüte stehende Pflanzen sicher. Der 27 Jahre alte Mieter wurde auf freiem Fuß angezeigt, berichtete die Polizei am Montag.

Mieter züchtete 21 Cannabispflanzen für “Eigengebrauch”

Ein Zeuge wurde auf den starken Cannabisgeruch im Stiegenhaus der Mehrparteienanlage in der Unter-Meidlinger-Straße aufmerksam, er verständigte gegen 19.00 Uhr die Polizei. Die Beamten fanden in der Wohnung des 27-Jährigen zwei professionelle Growzelte. Die Pflanzen hatten eine Höhe zwischen 90 und 110 Zentimetern. Der Züchter gab an, mehrmals am Tag Cannabis zu konsumieren, berichtete Polizeisprecher Patrick Maierhofer. Die Stauden hat der 27-Jährige nach eigenen Angaben ausschließlich zum Eigengebrauch angebaut.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen