Bus in Tulln rutscht aus

Auf der glatten Straße abgekommen: ein Postbus bei Tulln
Auf der glatten Straße abgekommen: ein Postbus bei Tulln - © Einsatzdoku
Am Dienstag, 17. Jänner, wurden gleich zwei Feuerwehren auf auf die Landesstraße 2148 zwischen Kronau und Langenschönbichl gerufen. Ein Bus war in den Graben gerutscht. 

Der Lenker eines Linienbusses hat bei winterlichen Fahrbedinungen und starkem Seitenwind in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, worauf dieses rechts von der Fahrbahn abkam und in Schräglage auf einer Böschung zum Stillstand kam.

Der Lenker und die zwölf Fahrgäste konnten den Bus unverletzt verlassen und die Fahrt mit einem Ersatzbus fortsetzen.  
Unmittelbar nach der Erkundung durch die Feuerwehr wurde der Autobus mit zwei Bergeseilwinden gesichert. Mit dem Kranfahrzeug wurde das an den Vorderrädern befestigte Fahrzeug wieder zurück auf die Fahrbahn gehoben. Anschließend konnte der Bus mittels einer weiteren Bergeseilwinde aus dem Straßengraben zurück auf die Fahrbahn gezogen werden.

Der beschädigte Autobus konnte die Fahrt in die Werkstatt fortsetzten. 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen