Burgenland: Erneut Schlepper bei Grenzkontrolle festgenommen

1Kommentar
Wieder gingen der Polizei Schlepper ins Netz.
Wieder gingen der Polizei Schlepper ins Netz. - © APA/Sujet
Am Donnerstag wurden erneut zwei Schlepper bei der Grenzkontrolle gefasst, die Männer waren mit zwei Flüchtlingen unterwegs gewesen.

An den Grenzen in Nickelsdorf und Heiligenkreuz war die Lage weiterhin ruhig, sagte Polizeisprecher Helmut Marban. Gegen 10.00 Uhr wurden im Raum Nickelsdorf 40 Flüchtlinge aufgegriffen, im Landessüden waren es am Donnerstag vorerst sechs Personen, die in der Früh angehalten wurden.

Im Zuge der Grenzkontrollen komme es zu kleineren Staus. “Wir sind bemüht, die so rasch wie möglich aufzulösen”, sagte Marban.

Grenzkontrollen im Burgenland seit Mittwoch

Seit Mittwoch 19.00 Uhr führen Soldaten im Bezirk Neusiedl am See gemeinsam mit der Polizei Kontrollen an den Grenzstellen durch, teilte das Bundesheer mit. Ab 20.00 Uhr kamen Assistenzsoldaten auch im Abschnitt Mitte, der die Bezirke Eisenstadt-Umgebung, Mattersburg und Oberpullendorf umfasst, zum Einsatz.

Heute, Donnerstagvormittag, fand eine weitere Einweisung durch die Polizei für rund 100 Soldaten statt. Sie sollten danach im Abschnitt Süd (Bezirke Oberwart, Güssing und Jennersdorf) die Kontrolltätigkeit gemeinsam mit der Polizei aufnehmen. Die Soldaten führen auch selbstständig Patrouillen entlang der grünen Grenze durch.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


1Kommentar

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Werbung