Burgenland: Einfamilienhaus durch Brand zerstört worden

Einfamilienhaus im Burgenland durch Brand zerstört worden
Einfamilienhaus im Burgenland durch Brand zerstört worden - © APA
Ein Einfamilienhaus in Neudörfl im Bezirk Mattersburg ist am Donnerstag, den 10. Dezember durch einen Brand zerstört worden. Die 61-jährige Besitzerin wollte gerade Schlafengehen, als sie bemerkte, dass das neben der Garage gelagerte Brennholz brannte.

Neben der örtlichen Feuerwehr wurden auch die Einsatzkräfte aus Bad Sauerbrunn, Pöttsching und Wiener Neustadt alarmiert. Ein Übergreifen des Feuers auf benachbarte Gebäude konnte verhindert werden, teilte die Exekutive mit.

Haus im Burgenland brannte ab

“Der Einsatz war für uns nicht leicht, da sich das Feuer rasend schnell ausbreitete”, schilderte Vanessa Pilles, Kommandantin der Feuerwehr Neudörfl und Einsatzleiterin in einer Presseaussendung. Die Feuerwehr half noch das Notwendigste für die Familie aus dem Haus zu bringen. “Die Familie war gut organisiert. Man konnte uns genau sagen, wo welche Unterlagen und Dokumente zu finden sind, sodass wir diese für die Familie bergen konnten.”

Die Feuerwehren waren laut Pressemitteilung bis kurz nach vier Uhr im Einsatz. Die Nachbarn unterstützten die betroffene Familie und boten ihr eine Unterkunft an. Außerdem versorgten sie die durch das Löschwasser durchnässten Feuerwehrmitglieder mit heißem Tee.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung