Burda wird Hauptaktionär bei Xing

Burda wird Hauptaktionär bei Xing
Der deutsche Verleger Hubert Burda hat für rund 48 Mio. Euro etwas mehr als ein Viertel der Anteile am Online-Karriere-Portal Xing gekauft und baut damit sein Digital-Geschäft weiter aus.

Der deutsche Medienkonzern Burda ist als Hauptaktionär beim Internet-Karrierenetzwerk Xing eingestiegen. Über seine Tochter Burda Digital erwarb das Unternehmen von der Cinco Capital GmbH 25,1 Prozent der Xing-Aktien, wie Hubert Burda Media am Mittwoch bekanntgab. Bei einem Preis von 36,50 Euro je Aktie betrug der Kaufpreis knapp 48,3 Mio. Euro. Die Kartellfreigabe steht noch aus.

“Die Beteiligung ist ein wichtiger Schritt im Zuge des Ausbaus der digitalen Aktivitäten des Unternehmens”, erklärte Verleger Hubert Burda. Der Digitalbereich werde 2009 etwa ein Viertel des Konzernumsatzes ausmachen. Burda ist an 41 Unternehmen im Online-Bereich beteiligt.

Xing-Vorstandschef Stefan Groß-Selbeck begrüßte den Einstieg. “Genau wie Burda Digital sehen wir vielversprechendes Marktpotenzial, um weiter erfolgreich und profitabel zu wachsen”, erklärte er. Das Netzwerk Xing hat nach eigenen Angaben 8 Millionen Mitglieder. Die Xing-Aktie legte nach der Bekanntgabe von Burdas Einstieg zu und notierte am Mittwochnachmittag bei 33 Euro.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen