Bundeskanzler Werner Faymann: Österreich bleibt bei Asylobergrenze

Werner Faymann sprach in Brüssel Klartext.
Werner Faymann sprach in Brüssel Klartext. - © APA/Herbert Pfarrhofer
Vor Beginn der EU-Gipfelsitzung zu Großbritannien hat Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) ein Abgehen von der österreichischen Asylobergrenze ausgeschlossen.

Bundeskanzler Werner Faymann (SPÖ) hat vor Beginn der EU-Gipfelsitzung zu Großbritannien ein Abgehen von der österreichischen Asylobergrenze angesichts von Vetodrohungen Griechenlands ausgeschlossen. “Ich habe als Regierungschef mit meiner Regierung einen Beschluss gefasst. Der ist richtig, und bei dem bleibt es auch”, sagte Faymann beim Eintreffen ins EU-Ratsgebäude am Freitagabend in Brüssel.

“Wir wollen gemeinsame europäische Lösungen. Aber Österreich verlässt sich in der Flüchtlingsfrage nicht nur auf gemeinsame europäische Lösungen, sondern hat auch an den eigenen Grenzen Maßnahmen beschlossen. Das ist richtig, das bleibt so”, sagte Faymann. Politische Diskussionen seien dazu da, dies klarzustellen.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Mehr auf vienna.at

Werbung