bulls und Swans fehlt nur noch ein Sieg zum ABL-Finale

Mit dem jeweils zweiten Sieg in der “best of five”-Serie im Halbfinale der Admiral-Basketball-Bundesliga (ABL) haben sich Titelverteidiger bulls Kapfenberg und Swans Gmunden in eine gute Ausgangslage gebracht. Die bulls hatten beim 96:68 (37:40) gegen BC Vienna ab dem dritten Viertel keine Mühe, die “Schwäne” fixierten den zweiten Sieg in Traiskirchen erst in der Overtime mit 89:81 (41:39;77:77).

Kapfenberg stellte mit einem furiosen 31:5 im dritten Viertel die Hackordnung nach einem Dreipunkte-Rückstand zur Halbzeit her. Am Ende freuten sich die Steirer über einen klaren Sieg zur 2:0-Führung. Das dritte und wenn nötig vierte Spiel geht nun jeweils in Wien in Szene. In bisher sechs Saisonduellen bulls-Vienna hat immer die Heim-Mannschaft gewonnen, die Wiener müssen am Freitag (19.30 Uhr) gewinnen, um ein viertes Match zu erzwingen.

Die Gmundener hatten wie schon im Auftaktmatch (68:66) in Traiskirchen um einiges mehr Mühe und mussten diesmal in die Verlängerung. Dabei waren die Lions knapp viereinhalb Minuten vor Schluss schon 69:62 vorangelegen. Doch Murati mit fünf verwerteten Freiwürfen und später auch bei 75:71 mit zwei Dreiern im Finish rettete die Gäste in die Overtime. In dieser setzten sich die Swans noch recht deutlich durch.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen