Akt.:

Bub schwebt nach Fenstersturz in Parndorf weiterhin in Lebensgefahr

Ein Neunjähriger befindet sich nach einem Fenster-Sturz in Parndorf in Lebensgefahr Ein Neunjähriger befindet sich nach einem Fenster-Sturz in Parndorf in Lebensgefahr - © APA (Sujet)
Um den neunjährigen Buben, der Dienstagnachmittag beim Spielen in Parndorf aus dem Fenster gestürzt und mehrere Stockwerke tief gefallen ist, steht es weiter kritisch. Er erlitt schwere Verletzungen an Arm und Kopf und schwebt nach wie vor in Lebensgefahr.

Der neunjährige Bub, der beim Spielen in Parndorf (Bezirk Neusiedl am See) aus dem Fenster gestürzt und etwa neun Meter tief gefallen ist, schwebt weiterhin in Lebensgefahr. Das teilte Karin Fehringer, Sprecherin des Wiener AKH am Mittwoch mit.

Das Unglück in Parndorf

Das Kind habe Kopfverletzungen und Armfrakturen erlitten, so Fehringer. Das Unglück geschah laut Polizei gegen 16.20 Uhr in einer Wohnhausanlage, während sich Geschwister im Kinderzimmer einer Wohnung aufhielten. Zwei Brüder spielten und öffneten anscheinend das Kinderzimmerfenster, berichtete ein Beamter. Der Neunjährige dürfte danach auf das Fensterbrett geklettert sein und stürzte aus dem zweiten Stock in die Tiefe.

Der schwerverletzte Bub wurde mit dem Notarztwagen in Parndorf abgeholt und ins Wiener AKH gebracht - er befindet sich nach Angaben der Sprecherin auf einer Überwachungsstation.

(apa/red)

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Papst lässt Ballons statt Tauben fliegen
Der Papst lässt Luftballons statt Friedenstauben fliegen. Ein Jahr nachdem zwei Tauben von einer Möwe und einer Krähe [...] mehr »
Gewaltiger Schneesturm bedroht New York
New York und weite Teile der Ostküste der USA bereiten sich auf einen der größten Schneestürme ihrer Geschichte vor. [...] mehr »
Niederländische Polizei erschoss Messerangreifer
Im niederländischen Groningen hat die Polizei einen mit mehreren Messern bewaffneten Mann erschossen, der Passanten vor [...] mehr »
Einbrecher blieb in Deutschland im Kamin stecken
Seine Flucht durch den Rauchfang ist einem Einbrecher in Deutschland zum Verhängnis geworden. Als er der Polizei [...] mehr »
Facebook wertet künftig Nutzer-Surfverhalten aus
Das Soziale Online-Netzwerk Facebook aktualisiert diverse Nutzungsbedingungen. Sie treten am Freitag in Kraft. Wer sich [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren