Bruno-Gala: Salzburgs Soriano Spieler der Saison 2014/15

Akt.:
Jonatan Soriano gewann bei der Bruno-Gala.
Jonatan Soriano gewann bei der Bruno-Gala. - © APA/Krugfoto
Red-Bull-Salzburg-Kapitän Jonatan Soriano holt sich den Titel als Spieler der Saison, Mannschaft des Jahres ist das österreichische Nationalteam.

Jonatan Soriano, Kapitän des Doublegewinners Red Bull Salzburg, ist am Sonntagabend im Wiener Rathaus bei der 19. Bruno-Gala zum Spieler der Saison gewählt worden. Bundesliga-Aufsteiger SCR Altach stellte mit Damir Canadi den Trainer und mit Andreas Lukse den Tormann 2014/15. Als Mannschaft der Saison wurde das österreichische Nationalteam ausgezeichnet.

Soriano erzielte in der vergangenen Saison in 49 Pflichtspielen 46 Tore und leistete 20 Assists. Damit wurde der 29-jährige Spanier mit 31 Treffern auch Torschützenkönig in der österreichischen Bundesliga. Bei der Wahl setzte er sich gegen die ebenfalls nominierten Robert Berič (Rapid) und den im Sommer von Salzburg zu Leipzig gewechselten Marcel Sabitzer durch.

Junuzović Legionär der Saison

Zur Mannschaft der Saison wurde das von Marcel Koller trainierte österreichische Nationalteam gewählt. Die ÖFB-Auswahl liegt nach fünf Siegen und einem Remis in der Gruppe G der Qualifikation zur EM 2016 in Frankreich überlegen und ungeschlagen auf Platz eins. “Ich bin stolz auf die Entwicklung, die wir genommen haben”, sagte Teamkapitän Christian Fuchs.

Sein ÖFB-Teamkollege Zlatko Junuzović von Werder Bremen wurde als Legionär des Jahres ausgezeichnet und verhinderte so den fünften Triumph von Bayern-Kicker David Alaba in Folge. “Ich bin sehr stolz auf diesen Preis. Ich sehe es als Bestätigung für die gute, wenn auch schwierige Saison”, erklärte Junuzović.

Bei den Damen wurde Meister FSK St. Pölten Spratzern zur Mannschaft der Saison gewählt und stellte mit Lisa Makas auch die Spielerin der Saison. Die Verleihung des Brunos erfolgt im Gedenken an den 1994 verstorbenen ÖFB-Nationalspieler Bruno Pezzey. Wahlberechtigt sind alle Spieler der heimischen Bundesliga.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen