Brunchen im Weltcafé Wien: Vielseitiges abseits klassischer Frühstückspfade

Der Brunch im Weltcafé Wien
Der Brunch im Weltcafé Wien - © VIENNA.at
Eines sonnigen Samstags suchte ein hungriges Paar mit Kind das Weltcafé in der Schwarzspanierstraße auf, um nach einer schweißtreibenden Yogaeinheit auf nüchternen Magen den inzwischen doch großen Appetit zu stillen. VIENNA.at hat den Brunch im Weltcafé Wien für Sie getestet.

Eins vorweg: Mit einer “Atmosphäre zum Fairweilen” lädt das Weltcafé Wien dazu ein, es sich auf kuscheligen Couchen und in heimeligen Sitzecken gemütlich zu machen – dies können wir schon aus Studententagen absolut bestätigen und die Brunch-Zeit am Wochenende bildet hier nach wie vor keine Ausnahme.

Frühstücksteller aus aller Welt

An Wochentagen werden in dem weltoffenen Lokal vielseitige multikulturelle Frühstücksteller angeboten. Die Auswahl zwischen orientalischem, türkischem, indonesischem, mexikanischem, sudanesischem, nepalesischem, japanischem, englischem, amerikanischem und französischem Frühstück hat man anderswo wohl selten. Auch ein Fit-Frühstück ist auf der Karte zu finden.

Das Frühstücksgetränkeangebot kann sich ebenfalls sehen lassen – gibt es doch anderswo selten erhältlichen Mate-Tee und ein kleines aber feines Sonnentor-Tee-Sortiment. Dass auch Fairtrade-Kaffee zu haben ist, verwundert wenig, wenn man bedenkt, dass das Weltcafé als erstes Lokal Österreichs gilt, das nach eigenen Angaben “trendiges Szenelokal mit konsequenter Nutzung von fair gehandelten sowie Bio-Produkten vereint.” In diesem Fall stammt der angebotene Kaffee von Gustio Giusto und vereint laut Weltcafé den Genuss einer typisch italienischen Röstung mit einer ethisch vertretbaren Produktion.

20170513_115536

Vielseitiges am Brunch-Buffet im Weltcafé

Doch was hat das Weltcafé Wien am Brunch-Buffet zu bieten? Beginnen wir beim klassischen Frühstücksangebot. Wer Semmeln möchte, sucht diese vergebens – wir als Brotfans waren aber mit dem knusprigen, körndeligen Brot, das hier auflag, sehr zufrieden. Auch Käse- und Schinkenteller sind vorhanden. Dass es nur eine Sorte Marmelade und Honig gibt, könnte man eventuell beanstanden, origineller sind da schon die angebotenen Aufstriche, etwa mit getrockneten Tomaten und Schafskäse, auch Bohnenmus ist zu haben.

Cereals-Fans werden ehrlicherweise im Weltcafé nicht allzusehr verwöhnt, neben gewöhnlichen Cornflakes gibt es nur eine Sorte Müsli, dafür warten einzelne Schüsselchen mit Datteln, Haselnüssen und Mandeln. Dazu sind Joghurt, Sojamilch und Vollmilch bereitgestellt. Doch weiter zum eigentlichen Brunch.

Große Bandbreite von deftig bis süß

Die Bandbreite reicht hier vom Würstl im Schlafrock, Tofulaibchen, “gefühlten” (sic!) Tomaten mit Käse, Mini-Pizzastücken und Spinatstrudel über Spinat-, Curry- und Falafel-Bällchen bis hin zum Chili Con Carne. Auch in Sachen Dessert ist im Weltcafé einiges zu haben – Süßes wie Topfenknödel, Kaiserschmarrn und Dessertcremes warten auf Naschkatzen.

Fazit: Das reichhaltige Brunch-Buffet im “Weltcafé Wien” hat zwar manches Ausgefallenes zu bieten, lässt aber auch den einen oder anderen vielleicht klassischeren Frühstückswunsch offen. Wer es deftig und süß liebt, wird hier jedoch sehr glücklich werden – und bei der gemütlichen Atmosphäre und entspannten Freundlichkeit sämtlicher Mitarbeiter müssen definitiv keine Abstriche gemacht werden. Hier wird auch aufgeweckt durchs Lokal laufenden Kindern mit heiterer Gelassenheit begegnet – Familienfreundlichkeit ist absolut gegeben.

Checkbox: Brunch im Weltcafé Wien

  • Brunch oder Frühstücksteller:
  • Frühstück auch unter der Woche, Brunch am Samstag und Sonntag
  • Preis:
    Frühstücksteller 6,50 Euro – 7,50 Euro
    Brunch um 14,90 Euro inkl. einem Heißgetränk und Säften, für Kinder zwischen 3-13 um 7,50 Euro
  • Brunch von-bis:
    Jeden Samstag und Sonntag von 9:00 bis 14:00 Uhr
  • Reservierung:
    telefonisch unter 01/405 37 41 oder online unter diesem Link
  • Gastgarten:
    Schanigarten am Gehsteig der Schwarzspanierstraße vorhanden
  • Raucher/Nichtraucher:
    Nichtraucherlokal. Im Gastgarten darf geraucht werden.
  • Vegetarischer/Veganer Brunch:
    Vegetarisches und veganes Angebot vorhanden
  • WLAN:
    Gratis-WLAN vorhanden
  • Erreichbarkeit:
    Schwarzspanierstraße 15, 1090 Wien
  • Öffentlich: Unweit des Schottentors (U2), erreichbar mit den Straßenbahnen 43 und 44 von der Landesgerichtsstraße aus oder mit 37, 38, 40, 41 und 42 von der Währinger Straße aus
  • Der VIENNA.at-Redaktionstipp:
    Einfach durch das Buffet durchkosten.

Weitere Empfehlungen für Brunch- und Frühstückslokale finden Sie in unserem Special.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen