Bronze für Michael Matt beim Slalom, Favorit Marcel Hirscher ausgefallen

Akt.:
Der Vorarlberger Michael Matt darf sich beim Slalom über Bronze freuen
Der Vorarlberger Michael Matt darf sich beim Slalom über Bronze freuen - © APA
Nach seinem zwölften Platz im ersten Lauf mit 0,67 Sekunden Rückstand konnte der 24-jähriger Vorarlberger Michael Matt beim alpinen Ski-Herren-Slalom der Olympischen Winterspiele in Pyeongchang die Bronze-Medaille erringen. Der Schwede Andre Myhrer gewann den Wettbewerb.

Platz zwei ging an den Schweizer Ramon Zenhäusern mit 0,34 Sekunden Rückstand. Geprägt war das Rennen von den Ausfällen der Top-Favoriten Marcel Hirscher im ersten Durchgang und Henrik Kristoffersen im zweiten Durchgang. Der Norweger war nach dem ersten Durchgang noch in Führung gelegen. Marco Schwarz belegte Rang 11 (+1,20 Sekunden), Marcel Feller wurde 15. (+1,39 Sekunden).

Slalom-Bronze für Michael Matt in Pyeongchang

Michael Matt (Bronze): “Erst als Henrik (Kristoffersen, Anm.) unterhalb vom Tor war und angefangen hat, zurückzusteigen, habe ich daran geglaubt. Ich bin mit dem Rücken zum Hang gestanden und habe nicht hingeschaut. Das hat Glück gebracht, einer nach dem anderen ist zurückgefallen. Jetzt haben wir Gold, Silber und Bronze.” Frage nach den Adaptionen im zweiten Durchgang: “Schuheinstellung, Kantenpräparation. Es ist schon viel leichter gegangen wie im ersten Lauf.”

Erfolgreichste Winterspiele fŸr …sterreich

Andreas Puelacher (ÖSV-Herren-Cheftrainer): “Spekuliert habe ich eigentlich gar nicht mehr (mit einer Medaille, Anm.). Normalerweise machen die beiden ersten keinen Fehler mehr. Es war eine schwer erarbeitete Medaille und es war schwer zu fahren. Es ist ganz speziell zum Abstimmen der Ski und Schuhe schwierig. Ich habe keinen gesehen, der die richtige Lösung hatte. Wir haben viel Aufwand betrieben, zum Glück ist es sich ausgegangen. Es hat sich jeden Tag geändert, das war das Schwierige. Ich kann den Schnee gar nicht beschreiben. Es wird noch viel gegrübelt werden über die Schneebedingungen hier. Jeder hat mit der Position gekämpft, das macht es hier so schwierig für alle. Unsere Mannschaft hat sich sehr gut verkauft, mit drei Goldmedaillen und einer Bronzemedaille. Marcel hat jetzt alles geschafft, von Mothe (Matthias Mayer, Anm.) die zweite Speed-Goldene und jetzt auch noch Bronze. Morgen wird sich der Schnee wieder ändern, das wird für den Teambewerb (Samstag, Anm.) wieder anders.”

>> Alle News und Infos zu den Winterspielen 2018

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen