Brittany Murphys Vater verklagt die Gerichtsmedizin

Akt.:
Brittany Murphy verstarb im Alter von 32 Jahre.
Brittany Murphy verstarb im Alter von 32 Jahre. - © EPA
Der leiblicher Vater der verstorbenen Schauspielerin Brittany Murphy will eine neue Autopsie an seiner Tochter durchführen lassen.

Angelo Bertolotti, der leibliche Vater von Brittany Murphy (32), will beweisen, dass die Gerichtsmedizin von Los Angeles im Falle seiner Tochter falsch gelegen hat. Die Schauspielerin (‘Clueless – Was sonst?’) starb im Dezember 2009. Eine Autopsie ergab, dass sie an einer akuter Lungenentzündung, schwerer Anämie und einer Medikamentenvergiftung gestorben war. Ihr leiblicher Vater zieht nun gegen die Gerichtsmedizin von Los Angeles vor Gericht, um eine neue Autopsie zu erzwingen.

Brittany Murphys Vater hat Bedenken mit Ergebnissen

In den Unterlagen, die Bertolotti dem Richter vorlegte, steht: “Der Kläger hat mehrmals seine Bedenken ausgedrückt, die Autopsie-Ergebnisse könnten falsch sein, weil die toxikologischen Tests nicht vollständig durchgeführt worden waren und der Tod von Brittany Ann Murphy niemals ganzheitlich untersucht worden war.”
Angelo Bertolotti will nun erreichen, dass ein Richter die Haarproben und andere Proben seiner Tochter freigibt, damit er eigene Tests anfordern kann.

Nur fünf Monate nach dem tragischen Tod von Brittany Murphy starb ihr Ehemann Simon Monjack (40), auch er erlag einer Lungenentzündung und Anämie.

(covermedia)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung