Brennpunkt Praterstern: ÖVP präsentiert vor Leopoldstadt-Wahl ein Konzept

Die ÖVP will mehr Sicherheit rund um den Praterstern erreichen
Die ÖVP will mehr Sicherheit rund um den Praterstern erreichen - © APA/ROBERT JAEGER
Die Wiener ÖVP hat mit der Vorstellung ihres Konzepts für die Umgestaltung des Pratersterns am Freitag den Wahlkampf für die Wiederholung der Bezirksvertretungswahl in der Wiener Leopoldstadt fortgesetzt. Auch die NEOS warben bei der Präsentation der zweiten pinken Plakatwelle unter dem Motto “Wähle Zukunft” um Stimmen für die Wahl in rund zwei Wochen.

Der Praterstern sei ein Ort, der “leider zum Symbol der Unsicherheit in Wien und in Leopoldstadt geworden ist”, sagte ÖVP-Bezirksparteiobfrau Sabine Schwarz im Rahmen des Pressetermins vor Ort: “Es ist wichtig, dass der Platz wieder ein Stern wird.”

Konzept der ÖVP für den Praterstern

Das Konzept für die Umgestaltung, das Schwarz gemeinsam mit Spitzenkandidat Hubert Pichler und Bezirksrat Paul Hefelle präsentierte, sieht vor, dass die Beleuchtung in den Durchgängen sowie in der Unterführung zur Prater Hauptallee überarbeitet und eine klare Trennung zwischen Radfahrer- und Fußgängerweg gestaltet wird. Außerdem könnte die Unterführung mit Musik bespielt werden, was ebenfalls zur Stärkung des Sicherheitsgefühls beitragen könne. Zusätzlich soll eine bessere Querungsmöglichkeit an der Oberfläche angedacht werden, entweder in Form einer Fußgängerbrücke oder eines Zebrastreifens mit Ampelanlage.

Die Radabstellplätze in der Passage am Praterstern, die ebenfalls ein neues Beleuchtungskonzept erhalten sollen, will die ÖVP entfernen, um mehr Platz zu schaffen. Dafür solle ein Radabstellplatz anstelle der Bänke beim Tegethoff-Denkmal, die nicht angenommen würden, geschaffen werden.

Verlängerung der Straßenbahnlinie O angedacht

Ein weiteres Anliegen der ÖVP ist, die Verbindung zum im Bau befindlichen Bank Austria Campus im Nordbahnviertel zu gewährleisten, indem die Straßenbahnlinie O dorthin verlängert wird. Hefelle pochte außerdem einmal mehr auf die Eröffnung einer sozialen Einrichtung direkt am Praterstern. Die Forderung nach einem Alkoholverbot am Praterstern, die die FPÖ von der ÖVP übernommen habe, sieht Hefelle als Letztmaßnahme: “Als alleinige Maßnahme ist ein Verbot nicht der richtige Weg.”

“Damit wir unsere Visionen umsetzen können, braucht es natürlich eine starke ÖVP in der Leopoldstadt”, rief Schwarz zur Stimmabgabe für die ÖVP, die im Oktober 2015 auf den vierten Platz kam, auf.

NEOS appellieren vor Leopoldstadt-Wahl: “Wähle Zukunft”

Nicht der Praterstern, sondern Europa war bei der Präsentation der neuen Wahlkampf-Plakate der NEOS, die mit dem Slogan “Wähle Zukunft” werben, Thema. Unterstützung beim Pressetermin am Karmelitermarkt erhielt Spitzenkandidat Christian Moritz von Landesparteichefin Beate Meinl-Reisinger und Bundesparteiobmann Matthias Strolz. Der Bezirksvertretungswahl wohne eine große Signalkraft inne, betonte Strolz. So wie bei der Bundespräsidentenwahl sei Europa “ein zentrales Moment, das uns den Weg weist”. “Der zweite Bezirk ist das Zentrum Europas”, meinte er gar.

Auch Meinl-Reisinger betonte, die Leopoldstadt sei ein “Europabezirk”. “Der zweite Bezirk war immer ein multikultureller und multireligiöser Bezirk. Ich behaupte, das ist auch ein Grund, warum viele Menschen gerne hier leben.” Spitzenkandidat Moritz kritisierte die Posten der Bezirksvorsteher-Stellvertreter, um dessen zweiten Posten sich FPÖ und Grüne streiten würden. “Das sind zwei Versorgungsposten, die völlig unnötig sind.” Er würde das Geld lieber ins Bildungssystem investieren. Ziel der NEOS ist es, ein viertes Mandat im Bezirk zu erringen.

>>Brennpunkt Praterstern: So will die Polizei der Gewalt Herr werden

>>Mehr zur Wien-Wahl lesen Sie hier

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen