“Bregenzer Frühling” 2006

Akt.:
Wegen der bis Sommer dauernden Umbaus des Festspielhauses begnügt sich das Tanzfestival “Bregenzer Frühling” heuer mit einem Reduktionsmenü. Im März und April 2006 werden lediglich drei Veranstaltungen durchgeführt.

Dabei handelt es sich um zwei Tanzproduktionen und eine Veranstaltung des Aktionstheater Ensembles auf der Werkstattbühne. Für 2007 laufen die Programmverhandlungen bereits auf Hochtouren, im nächsten Jahr ist wieder eine größere Zahl internationaler Choreografien in Bregenz geplant, gab das Kulturamt der Landeshauptstadt Bregenz in einer Aussendung bekannt.

Kulturamtsleiter Wolfgang Fetz: „Wir konnten für heuer keine großen Compagnien einladen, da wir den dafür notwendigen technischen Standard, die diese Ensembles benötigen, nicht erfüllen konnten. Deshalb werden wir die Aufführungen, die wir im März starten werden, auch nicht unter dem Label Bregenzer Frühling kolportieren. Da diesem Anspruch nicht bei allen Produktionen, die wir für 2006 ins Auge gefasst haben, Genüge getan werden konnte, haben wir uns für dieses Jahr entschlossen, nur drei Veranstaltungen durchzuführen“.

Es handelt sich um die aktuelle Tanzproduktion „Letters from Tentland“ (10./11. März) der Berliner Regisseurin Helena Waldmann und um die neueste Produktion der berühmten spanischen Performancetruppe „La Fura dels Baus“ aus Barcelona (7./8. April) mit dem Titel „Metamorphosis“ nach der Erzählung „Die Verwandlung“ von Franz Kafka. Weiters ist eine Produktion mit dem Aktionstheater Ensemble geplant, die gerade erarbeitet wird.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen