Brand von zehn Lkws in Wöllersdorf durch Kurzschluss ausgelöst

Einsatzkräfte beim Löschen der Lkws
Einsatzkräfte beim Löschen der Lkws - © APA/EINSATZDOKU.AT/LECHNER
Nachdem insgesamt zehn Lkw auf einem Firmenparkplatz in Wöllersdorf (Bezirk Wiener Neustadt) am Samstagfrüh in Vollbrand standen, ist die Ursachenermittlung noch am Sonntag abgeschlossen worden. Auslöser war demnach ein Kurzschluss im Motorraum eines der Schwerfahrzeuge.

Dies berichtete die Landespolizeidirektion NÖ. Als Feuerwehren am Samstag gegen 8.00 Uhr eintrafen, waren die Sattelzüge bereits in Vollbrand gestanden.

Zehn Lkws in Wöllersdorf schwer beschädigt

Eine Rauchsäule war kilometerweit zu sehen. Die Einsatzkräfte verhinderten mit einem Schaumteppich die Ausbreitung des Feuers auf weitere, dicht beisammen stehende Lkw. Die zehn von den Flammen erfassten Fahrzeuge wurden zerstört bzw. stark beschädigt, berichtete die Polizei.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen