Brand in Flüchtlingsunterkunft in Wien-Meidling: 22 Personen gerettet

Akt.:
In einer Flüchtlingsunterkunft brach ein Feuer aus
In einer Flüchtlingsunterkunft brach ein Feuer aus - © APA (Sujet)
Mittwochabend gegen 21:30 Uhr brach in eineh Haus in der Altmannsdorfer Straße, in dem sich auch eine Flüchtlingsunterkunft befindet, ein Feuer aus. 22 im Gebäude untergebrachte Menschen wurden kurzzeitig evakuiert.

Eine Küche ist bei einem Brand am Mittwochabend in einem Mehrparteienhaus in Wien-Meidling vollständig ausgebrannt. Die Bewohner hatten noch vor Ankunft der Feuerwehr das Gebäude verlassen. Verletzt wurde niemand. Laut Polizei dürfte ein defektes Küchengerät den Brand verursacht haben.

Küche brannte bei Feuer in Wien-Meidling aus

Die Einsatzkräfte waren gegen 21.30 Uhr in die Altmannsdorfer Straße gerufen worden. In den Stockwerken oberhalb der Erdgeschoßwohnung, in der das Feuer ausbrach, befindet sich eine Flüchtlingsunterkunft. Ein Mitarbeiter eines benachbarten Lokals ging durch das Gebäude und rief die Menschen dazu auf, das Haus zu verlassen. Diese flüchteten durch das teilweise bereits verrauchte Stiegenhaus.

Die Wiener Berufsfeuerwehr rät von diesem Vorgehen ab. “Wenn die eigene Wohnung nicht vom Brand betroffen ist, unbedingt drinnen bleiben und die Tür schließen”, sagte Feuerwehrsprecher Gerald Schimpf. Betroffene sollen sich dann am Fenster bemerkbar machen oder über Feuerwehr-Notruf 122 die jeweilige Position bekanntgeben.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen