Brand in Brigittenau: Vier verletzte Polizisten und eine gerettete Katze

Die Katze konnte lebend aus der brennenden Wohnung geborgen werden.
Die Katze konnte lebend aus der brennenden Wohnung geborgen werden. - © dpa/Sujet
Am Donnerstagnachmittag verständigten Anrainer eines Mehrparteienhauses in der Kunzgasse die Feuerwehr, da es in einer Wohnung brannte. Die WEGA rückte aus.

Da vorerst nicht feststand ob sich noch jemand in der Wohnung aufhält, wurde die Tür durch Beamte der WEGA mittels Rammbock geöffnet.

Wohnungsbrand: Katze gerettet

Aus der Wohnung konnte eine Katze unverletzt geborgen werden, berichtet die Polizei. Der Brand wurde durch die Feuerwehr rasch gelöscht. Vier Polizisten erlitten während der Evakuierung der Hausbewohner aber eine Rauchgasvergiftungen, zwei von ihnen konnten ihren Dienst nicht weiter fortsetzen.

Nach ersten Erhebungen durch die Brandermittler dürfte der 55-jährige Wohnungsbesitzer den Herd eingeschalten gelassen haben. Dadurch erhitzten sich die Abdeckplatte, die Gegenstände in der Küche fingen Feuer.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen