Akt.:

Brände in Niederösterreich am Wochenende

Bei einem der Brände in Niederösterreich am Wochenede wird Blitzschlag als Ursache vermutet. Bei einem der Brände in Niederösterreich am Wochenede wird Blitzschlag als Ursache vermutet. - © Einsatzdoku
In Niederösterreich ist es am Wochenende zu mehreren Bränden gekommen. Im Bezirk Wiener Neustadt fing eine Strohtriste auf einem Feld Feuer, im Bezirk Neunkirchen brannte ein Schuppen. In beiden Fällen wurde niemand verletzt.

In der Nacht auf Sonntag wurden die Feuerwehren Zillingdorf Markt und Zillingdorf Bergwerk gerufen. Aus noch unbekannter Ursache war es auf einem Feld zu einem Strohtristenbrand gekommen. Mittels Traktor wurde der brennende Haufen auseinander gearbeitet, um alle Glutnester freilegen zu können.

Blitzschlag als Brandursache vermutet

Da vor dem Brandausbruch ein Gewitter mit hoher Blitzintensität über diese Region zog, wird ein Blitzschlag nicht ausgeschlossen. Verletzt wurde niemand.

Schuppenbrand in Küb

Am Sonntagvormittag wurden sechs Feuerwehren im Bezirk Neunkirchen alarmiert, weil ein Schuppen in Küb brannte. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang bereits dichter Rauch aus den Fenstern. Unter schweren Atemschutz konnte der Brand jedoch rasch unter Kontrolle gebracht und gelöscht werden. Ein Übergreifen auf angrenzende Objekte konnte verhindert werden.

Löscharbeiten wegen Gasflaschen gefährlich

Als Gefahr stellte sich im Einsatzverlauf heraus, dass Gasflaschen im betroffenen Kellerschuppen gelagert waren. Die Brandursache ist noch unbekannt. Sechs Feuerwehren standen mit zwölf Fahrzeugen und 45 Mann im Einsatz.

Korrektur melden



Kommentare 0

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann.

Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

 
noch 1000 Zeichen
 

Mehr auf vienna.at
Spaniens Weihnachtslotterie brachte Geldregen
Geldregen über Spanien: Zwei Tage vor Weihnachten hat die traditionelle Weihnachtslotterie dem krisengeschüttelten [...] mehr »
Tätersuche nach Raubüberfall auf Berliner KaDeWe
Nach dem Raubüberfall auf das Luxuskaufhaus KaDeWe mitten im Weihnachtstrubel sucht die Berliner Polizei mit Hochdruck [...] mehr »
Vater überlebte mit Kindern elf Tage im Outback
Nach einer Autopanne hat ein Vater mit zwei kleinen Kindern elf Tage im einsamen australischen Busch festgesessen. Ein [...] mehr »
Gedenken an die Tsunami-Opfer von 2004
Rund um den Indischen Ozean gedenken am 26. Dezember die Menschen der Opfer des verheerenden Tsunamis von 2004. Bei der [...] mehr »
Schwere Überflutungen in Sri Lanka und Malaysia
In Sri Lanka und Malaysia sind Hunderttausende Menschen wegen Überflutungen von der Außenwelt abgeschnitten. Außerdem [...] mehr »
Mehr Meldungen »
Werbung

Sie sind bei Facebook? Wir haben etwas Besonderes für Sie ...

Wenn Sie jetzt Ihren Facebook-Account mit %s verknüpfen, haben Sie einfachen Zugang zur beliebten Kommentar-Funktion auf %s, können Artikel einfach mit Ihren Freunden teilen - und auch selbst Fotos und Artikel auf %s hochladen.

{username}


Passwort vergessen?
{username}

Bitte max. 32 Zeichen verwenden

Ihren Benutzernamen können Sie hier ändern. Wir schlagen vor, dass Sie Ihren richtigen Namen verwenden, um an Diskussionen teilzunehmen.

Muss eine gültige E-Mail-Adresse sein

Benachrichtigungen und Newsletter (falls gewollt) werden an diese Emailadresse versendet. Ihre Privatsphäre ist uns wichtig

{username}%s antworten

OK, {username} - nun ist alles eingerichtet.

OK

Der Benutzer mit dem Sie sich einlochen wollen ist noch nicht aktiviert. Bitte klicken Sie auf den Aktivierungslink den wir Ihnen an %s gesendet haben. Aktivierungsmail erneut schicken OK

Anmeldung

Bei Facebook?

Sie können Ihren Facebook-Account zum Anmelden verwenden:

Mit Facebook verbinden



Passwort vergessen?
Neu registrieren

Anmelden - oder ohne Registrierung diskutieren

Als VIENNA.AT User anmelden:




Passwort vergessen?

Unregistrierter User:

Bei unregistrierten Benutzern wird der Kommentar erst nach einer Prüfung freigeschaltet. Beleidigende, rassistische, ausfällige oder nicht themenbezogene Kommentare werden nicht veröffentlicht. Kommentare von eingeloggten Usern werden sofort veröffentlicht.

Neu registrieren