BP-Kandidat Van der Bellen würde auch ein 3. oder 4. Mal zur Wahl antreten

Bundespräsidentschaftskandidat Alexander Van der Bellen beweist Galgenhumor
Bundespräsidentschaftskandidat Alexander Van der Bellen beweist Galgenhumor - © APA
Der von den Grünen unterstützte Präsidentschaftskandidat Alexander Van der Bellen reagiert mit Galgenhumor darauf, dass die FPÖ nicht ausschließt, unter Umständen auch die Wiederholung der Stichwahl anzufechten.

“Dann machen wir eben eine dritte und eine vierte (Wahl, Anm.), wenn es sein muss”, sagt Van der Bellen in einem Interview für die “Kronen-Zeitung”. Van der Bellen gesteht zu, dass da “Galgenhumor” dabei ist.

Van der Bellen hätte selbst BP-Wahl nicht angefochten

“Aber ich denke nicht im Traum daran, das Geschenk, das die Wählerinnen und Wähler sich selbst, aber auch mir und den Positionen, die ich vertrete, gemacht haben, freiwillig herzugeben. Ausgeschlossen.”

“Guten Gewissens” ausschließen kann Van der Bellen, dass er selbst die Wahl angefochten hätte, wenn sein Gegenkandidat Norbert Hofer knapp vorne gelegen wäre. “Weil wir uns über ein solches Szenario schlicht keine Gedanken gemacht hatten. Wir waren ganz mit der Frage beschäftigt, ob es sich ausgeht und nicht, wie wir das Ergebnis nachher anfechten.”

Seine Chancen in der Wiederholung der Stichwahl schätzt Van der Bellen mit “50 zu 50” ein. Entscheidend werde sein, “dass die Leute nochmal zur Wahl gehen”.

Der BP-Kandidat über seinen Gesundheitszustand

Auf die Frage, was die falschen Gerüchte über seinen Gesundheitszustand mit ihm machen, sagt der frühere Grüne Bundessprecher: “Erstaunlich wenig. Diese falschen Gerüchte werden ja seit mindestens einem Jahr gestreut, schon damals war ich angeblich todkrank, also dürfte ich heute gar nicht mehr hier sitzen. Nichts davon ist wahr. Ich frage mich aber schon, was man für einen Charakter haben muss, um so was in die Welt zu setzen. Das Schlimme ist ja, dass Bekannte mich anrufen und wissen wollen, wie es mir geht. Die haben das irgendwo gelesen und sind besorgt.”

>>Schmutzkampagne gegen Van der Bellen: Grüne prüfen Anzeige wegen Gerüchten

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen