Bowie-Film “Die Reise ins Labyrinth” bekommt Fortsetzung

"Die Reise ins Labyrinth" bekommt eine Fortsetzung
"Die Reise ins Labyrinth" bekommt eine Fortsetzung - © AP
Der Auftritt als Koboldkönig Jareth in Jim Hensons “Die Reise ins Labyrinth” (1986) gehört zu den schillerndsten von David Bowies Filmkarriere. 30 Jahre später soll der Fantasy-Streifen neu verfilmt werden, wenn auch ohne seinen kürzlich verstorbenen Star.

Das Filmstudio TriStar hat laut “Hollywood Reporter” Nicole Perlman, Co-Autorin von “Guardians of the Galaxy”, mit einem Drehbuch beauftragt.

Bowie-Film mit Fortsetzung

Ob der Film ein Remake oder eine Fortsetzung werden soll, ist noch nicht bekannt. Das Original drehte sich um eine Jugendliche, gespielt von Jennifer Connelly in einer ihrer ersten Rollen, die sich durch ein riesiges Labyrinth kämpfen muss, um ihren kleinen Bruder zu retten. Der war zuvor vom Koboldkönig (Bowie) entführt worden, der damit droht, den Buben ebenfalls in einen Kobold zu verwandeln.

“Die Reise ins Labyrinth” (Original: “Labyrinth”) war das letzte Regiewerk von Jim Henson (“Sesamstraße”, “Muppet Show”), der 1990 überraschend im Alter von 53 Jahren starb. Das Drehbuch kam von Monty-Python-Mitglied Terry Jones, die Produktion führte George Lucas (“Star Wars”) aus. Obwohl der Streifen damals floppte, genießt er heute unter Fans Kultstatus. Am 11. Februar ist er im Gedenken an Bowies Tod im Rahmen eines “Farewell Double Feature” im Wiener Filmcasino zu sehen.

> Musik-Legende Bowie ist gestorben

(Red./APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen
Werbung