Bluttat in Vorarlberg – Sohn attackierte Eltern, Vater starb

Akt.:
Vater starb nach Einlieferung ins Krankenhaus
Vater starb nach Einlieferung ins Krankenhaus - © APA (Archiv/dpa)
Götzis – Eine Bluttat innerhalb der Familie hat sich in der Nacht auf Sonntag in Götzis ereignet. Ein 14-jähriger Jugendlicher attackierte nach Auskunft der Polizei Vorarlberg gegen Mitternacht seine Eltern mit einem Messer und verletzte sich anschließend mit diesem selbst. Der 51-jährige Vater erlag demnach später im Landeskrankenhaus Feldkirch seinen Verletzungen.

Der 14-Jährige ist ebenso wie seine 52-jährige Mutter schwer verletzt. Er soll sich nach der Tat Stichverletzungen zugefügt haben, hieß es. Beide würden derzeit im Landeskrankenhaus Feldkirch behandelt, die Verletzungen seien aber nicht lebensgefährlich, sagte ein Polizeisprecher der APA. Der Jugendliche steht im Spital unter Aufsicht der Polizei.

Streit gegen Mitternacht eskaliert

Der 51 Jahre alte Familienvater war hingegen in den frühen Morgenstunden seinen schweren Verletzungen im Krankenhaus erlegen. Der Streit innerhalb der Familie war gegen Mitternacht eskaliert. Nachbarn, die die Auseinandersetzung hörten, alarmierten die Polizei. Über ein Motiv herrschte Sonntagfrüh noch Unklarheit, so die Polizei.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken