Bludenz: Polizei stoppt großen Drogendeal

Akt.:
2Kommentare
Bludenz: Polizei stoppt großen Drogendeal
Die Vorarlberger Exekutive hat einen groß angelegten Drogenverkauf im Großraum Bludenz gestoppt. Wie die Ermittler herausfanden. Der Wert der gehaltenen Drogen betrug etwa 100.000 bis 120. 000 Euro.

Es wurden im vergangenen Jahr in Bludenz verschiedenste Suchtmittel wie Cannabisprodukte, Kokain oder Amphetamine in großem Umfang in Umlauf gebracht. Der Wert der gehandelten Drogen wurde von der Sicherheitsdirektion mit 100.000 bis 120.000 Euro angegeben. Zwei Haupttäter wurden bereits zu zwei bzw. drei Jahren Haft verurteilt.

Die Ermittlungen ergaben, dass im Großraum Bludenz im Lauf des vergangenen Jahres 40 Kilogramm Cannabisprodukte, 250 Gramm Kokain sowie vier Kilogramm Amphetamine gehandelt wurden. Ebenfalls in die Drogenszene im Vorarlberger Oberland gebracht wurden 1.000 Stück Ecstasy-Tabletten und 1.500 LSD-Trips.

Bei den Dealern handelte es sich laut Sicherheitsdirektion durchwegs um arbeitslose Personen aus Wohngemeinschaften. Sechs Personen wurden in die Justizanstalt Feldkirch eingeliefert, zwei Haupttäter fassten bereits eine zwei- bzw. dreijährige Haftstrafe aus. Inhaftiert werden konnte in auch ein Deutscher, der die Bludenzer Suchtgiftszene mit Rauschmitteln belieferte. Er befindet sich in Bayern in Untersuchungshaft.

Im Zuge der Ermittlungen wurden von der Polizei bisher 133 Personen einvernommen, die alle angezeigt werden. Weitere rund 100 Einvernahmen stehen noch aus. Das Landeskriminalamt geht von 150 bis 200 Abnehmern aus, von denen etwa 50 das Suchtgift in gewissem Umfang weiterverkauften. Die jüngsten Abnehmer sind 14 Jahre alt.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


2Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen

HTML-Version von diesem Artikel
Werbung