Blitz-Geburt in Wien-Mariahilf: Berufsrettung entbindet Baby daheim

(v.l.n.r.) Mutter Verena H., Theodor, Sanitäter Gerhard H., Harald O. und David B.
(v.l.n.r.) Mutter Verena H., Theodor, Sanitäter Gerhard H., Harald O. und David B. - © Wiener Berufsrettung
Sonntagfrüh hatten es zwei Teams der Berufsrettung gleich bei ihrem ersten Einsatz am Tag mit einem besonders flotten kleinen Patienten zu tun. Gerhard D. musste den Notruf wählen, denn seine hochschwangere Frau bekam plötzlich heftige Wehen – und das mitten in den eigenen vier Wänden in Wien-Mariahilf.

“Es war eine absolute Ausnahmesituation. Ich war anfangs ziemlich nervös”, schildert der nun zweifache Vater Gerhard D., “aber zum Glück war die Berufsrettung schnell hier. Ich wusste dann, dass meine Frau in guten Händen war und konnte mich ein bisschen entspannen. Sogar soweit, dass ich selbst die Nabelschnur des kleinen Theodor durchtrennt habe”, so der Vater stolz.

Blitzgeburt: Klein Theodor war binnen 15 Minuten da

“Die Rettungsteams haben sich super um mich gekümmert. Gemeinsam haben wir unseren kleinen Theo gesund und komplikationslos zur Welt gebracht,” so die Mutter Verena H. (31). Nach nur 15 Minuten hat der flotte Theodor das Licht der Welt erblickt. Mutter und Kind wurden nach der Geburt von der Berufsrettung zur weiteren Untersuchung in ein Spital gebracht. Der kleine Theodor wog bei der Geburt am 22.1.17 3590 g und war 51 cm groß.

Kein alltäglicher Einsatz für die Wiener Berufsrettung

Die beiden Rettungsteams sind froh, dass Mutter und Kind wohlauf sind: “So eine Geburt durchzuführen, das ist auch für uns nicht der Alltag.”,  sind sich die Mitarbeiter der Berufsrettung einig, “Gerade bei solchen Einsätzen ist Vertrauen sehr wichtig. Das gab es hier von Anfang an.” “Gut, dass sich auch der Vater rasch vom ersten Schock erholen konnte”, lachten sie gemeinsam bei einem Zusammentreffen in der Zentrale der Berufsrettung Wien.

>>Mehr gute News über die positiven Dinge im Leben auf VIENNA.at

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen