Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Blinder Hund irrte auf Fahrbahn in Wiener Innenstadt umher: "Rico" gerettet

"Rico" wurde nach der Rettung seiner Besitzerin übergeben.
"Rico" wurde nach der Rettung seiner Besitzerin übergeben. ©LPD Wien
Der blinde Hund "Rico" hatte am Donnerstag Glück im Unglück: Das Tier verirrte sich auf die Fahrbahn des Dr.-Karl-Renner-Rings, konnte aber von Polizisten rechtzeitig gerettet werden.

Am 12. Juli 2018 gegen 17:20 Uhr führte eine Gruppe der Bereitschaftseinheit ihren Streifendienst im ersten Bezirk durch. Dabei konnten die Beamten einen offensichtlich verwirrten und hilflosen Hund wahrnehmen, der mitten auf der Fahrbahn des Dr. Karl Renner Rings herumirrte.

Polizeibeamte retten blinden Hund “Rico” von Straße in Wiener City

Um mögliche Unfälle mit nachfolgenden Fahrzeugen zu vermeiden, stellten die Beamten kurzerhand den Polizeibus quer über die Fahrbahn und sperrten diese für den Fahrzeugverkehr. Nach kurzer Zeit konnte der Vierbeiner eingefangen werden.

An seinem Halsband war eine Kapsel angebracht, darin war ein Zettel mit der Telefonnummer der Besitzerin zu finden. Der Ausreißer, der auf den Namen “Rico” hört und bereits 16 Jahre alt ist, konnte wenig später seiner überglücklichen Besitzerin im 7. Bezirk übergeben werden. Sie teilte den Polizisten mit, dass Rico außerdem blind ist.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Blinder Hund irrte auf Fahrbahn in Wiener Innenstadt umher: "Rico" gerettet
  • Kommentare
    Kommentar melden
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen