Beziehungsstreit in Wien-Landstraße endete mit Messerstichen

Das Pärchen erlitt blutige Verletzungen.
Das Pärchen erlitt blutige Verletzungen. - © APA/Sujet
Vermutlich im Zuge eines blutigen Beziehungsstreits ist Freitagfrüh ein Pärchen in der Radetzkystraße verletzt worden.

Nachbarn waren gegen 6.00 Uhr durch Schreie auf die Auseinandersetzung aufmerksam geworden, kurze Zeit später lief eine 28-jährige Rumänin mit zahlreichen Schnitten das Stiegenhaus hinunter.

In der Wohnung lag ein Algerier. Der 22-Jährige wies mehrere Stichverletzungen auf, unter anderem im Brustkorb.

Pärchen mit Verletzungen ins Spital gebracht

Beide wurden in ein Spital gebracht, Lebensgefahr bestand keine.

Aufgrund der notwendigen medizinischen Betreuung war eine Einvernahme vorerst nicht möglich, weshalb die Hintergründe des blutigen Streits zunächst völlig unklar waren, berichtete Polizeisprecher Roman Hahslinger.

(APA)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen