Beziehungsprobleme: Mann stach wortlos auf Opfer ein

Akt.:
4Kommentare
In Wien.Floridsdorf stach ein Mann wortlos auf sein Opfer ein. In Wien.Floridsdorf stach ein Mann wortlos auf sein Opfer ein. - © APA

Samstagvormittag hat ein Mann in der Brünner Straße in Wien-Floridsdorf auf einen 34-Jährigen mit einem Messer eingestochen. Grund für die Attacke sollen Beziehungsprobleme gewesen sein.

Das Opfer wurde bei der Attacke am Schulterblatt verletzt, der mutmaßliche Täter wurde wenige Stunden später festgenommen. Die beiden Männer dürften einander laut Polizei vom Sehen her kennen, Beziehungsprobleme des Verdächtigen dürften aber das Motiv für die Tat gewesen sein.Wien. Der 34-Jährige wachte am Samstag gegen 5.15 Uhr auf, weil er Lärm vor dem Haus hörte. Als dann noch in der benachbarten Wohnung eine Glasscheibe eingeschlagen wurde, ging er auf den Gang, um der Sache nachzugehen. Dort traf er auf den 63-Jährigen Remsi A., der ihn umgehend mit einem Messer attackierte. Gegenüber der Polizei gab der mutmaßliche Täter schließlich an, dass er auf seine Ex-Freundin eifersüchtig gewesen ist und er deshalb eine Scheibe ihrer Wohnung eingeschlagen hat. Der verletzte Nachbar hatte mit der Sache nichts zu tun.



Leserreporter
Feedback
4Kommentare
  1. Kommentar wurde durch User gelöscht
    Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
    - 3
    + 39
     
  2.  .. Volk.
    Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
    - 2
    + 43
     
  3.  Danke Hr. Häupl für unser lebenswertes Wien .... kotz !!!!!!
    Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
    - 2
    + 42
     
  4. Remsi niemand lieb hat, dann ist der Griff zum Messer natürlich berechtigt. Die anatolischen "Ziegenliebhaber" führen uns in eine neue Ära: Steinzeit II
    Kommentar durch Userwertung ausgeblendet
    - 3
    + 49