Bewaffneter Raubüberfall auf Bankfiliale in der Wiener Millenium City

Akt.:
Durch einen Warnschuss konnte die Polizei den Bankräuber stoppen.
Durch einen Warnschuss konnte die Polizei den Bankräuber stoppen. - © dpa (Sujet)
In Wien-Brigittenau kam es am heutigen Montag in der Millenium City zu einem Raubüberfall auf eine Bankfiliale.

Gegen 13 Uhr überfiel ein 27-Jähriger die Bankfiliale in der Wiener Millenium City. Er soll mit einer Art Mundschutz maskiert gewesen sein und erbeutete ein Geldpaket. Anschließend flüchtete der Mann aus dem Einkaufszentrum.

Millenium City-Bankräuber versuchte zu flüchten

Im Bereich der Vorgartenstraße kam drei Polizisten, die die Tatortumgebung durchstreiften, dann ein 27-Jähriger verdächtig vor. “Er ist ihnen aufgefallen, weil er so stark geschnauft hat”, sagt Irina Steirer, Sprecherin der Wiener Polizei. Als sie versuchten, den Beschuldigten anzuhalten, flüchtete dieser erneut. Nach einer kurzen Verfolgung gab ein Polizist einen Warnschuss in den Boden ab, wodurch der Mann stehen blieb und festgenommen werden konnte.

Das gestohlene Bargeld und eine Waffe wurden sichergestellt. Ob seine Waffe echt oder eine Attrappe war, blieb vorerst unklar. Beim Beschuldigten handelt es sich laut Steirer um einen österreichischen Staatsbürger.

(APA/Red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen