Bewaffneter Mann versucht Tankstelle zu überfallen – kein Geld in Registrierkasse

Akt.:
Ein bewaffneter Mann versuchte eine Tankstelle in Wien-Favoriten zu überfallen.
Ein bewaffneter Mann versuchte eine Tankstelle in Wien-Favoriten zu überfallen. - © APA (Sujet)
In Wien-Favoriten wollte am Donnerstag ein mit einer Pistole bewaffneter Mann eine Tankstelle überfallen, doch offenbar gab es kein Geld zu stehlen.

Gegen 2.40 Uhr betrat der Mann die Tankstelle in der Triester Straße und bedrohte einen Angestellten mit einer Schusswaffe. Als er Bargeld forderte, erklärte der Mitarbeiter, dass sich kein Geld in der Registrierkasse befinde. Daraufhin flüchtete der Räuber zu Fuß vom Tatort. Eine Sofortfahndung verlief erfolglos.

Die Polizei will nun die Videoüberwachung der Tankstelle auswerten, um mehr Informationen zu Personsbeschreibung und der Waffe des Täters zu bekommen.

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen