Bewaffneter Überfall auf Drogeriemarkt in Margareten

Bewaffneter Überfall auf Drogeriemarkt in Margareten
Der Täter, offenbar ein junger Vater, hatte es nicht nur auf Bargeld, sondern auch auf Kaugummis und Kondome abgesehen.

Mit einer Pistole bewaffnet stürmte ein etwa 20- bis 25-jähriger Mann am Freitag gegen 17.45 Uhr in ein Drogeriegeschäft in Wien-Margareten. Mit vorgehaltener Waffe forderte er die geschockte Angestellte dazu auf, ihm Bargeld aus der Kassa auszuhändigen. Die Frau kam der Forderung nach, doch dem Täter ging es offenbar zu langsam, daher bediente er sich kurzerhand gleich selbst aus der Kassa.

Danach ließ sich der Unbekannte den Tresor im Büroraum aufsperren. Da dieser jedoch leer war, schnappte sich der Mann noch das Kleingeld aus der zweiten Kassa. Bevor er den Drogeriemarkt verließ, steckte er noch Kaugummis sowie Kondome in sein mitgebrachtes Einkaufssackerl und erklärte der Verkäuferin, dass er ein Kind, aber kein Geld dafür hätte…

Nach seinem etwas skurrilen Coup flüchtete der Mann zu Fuß.

Die Polizei sucht nun nach einem etwa 20- bis 25-jährigem Mann mit schlanker Statur, 175 bis 180cm groß. Zur Tatzeit trug der Unbekannte eine dunkle Jacke, einen Kapuzenpullover und eine blaue Jeans. Hinweise bitte an: 01/31310 43800

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen