Bewaffneter Banküberfall in Wieden: Täter auf der Flucht

Bewaffneter Banküberfall in Wieden: Täter auf der Flucht
Schon wieder ein Bankraub in Wien: Freitag Nachmittag überfielen zwei unbekannte Täter eine Bankfiliale am Wiedner Gürtel. Und auch diesmal fehlt von den Räubern jede Spur! Die Polizei bittet nun um Mithilfe.

Die beiden Täter stürmten Freitag Nachmittag gegen 16.00 Uhr in die Bankfiliale am Wiedner Gürtel. Einer der Täter blieb während des Überfalls im Eingangsbereich stehen und  bedrohte die Anwesenden mit einer silberfarbenen Pistole. Sein Komplize begab sich zielstrebig in den Kassenbereich und bedrohte einen 47-jährigen Kassier. Danach bediente sich der Räuber aus der Kassenlade. Nach dem Überfall flüchteten die Täter in Richtung Südtirolerplatz bzw. Argentinierstraße. Die Angestellten kamen mit dem Schock davon.

Von den Tätern selbst fehlt nachwievor jede Spur. Die Polizei fahndet nach den beiden Unbekannten und bittet um Mithilfe aus der Bevölkerung.

Personenbeschreibung der Verdächtigen:

Täter 1:  männlich, ca. 180 cm bis 185 cm groß, ca. 25 bis 30 Jahre alt und von normaler Statur. Er trug eine grüne-beige Jacke mit schwarzer Kapuze, eine dunkle Hose und helle Schuhe. Bewaffnet war er mit einer silberfarbenen Pistole.

Täter 2: männlich, ca. 25 - 30 Jahre alt, ca. 165 cm bis 170 cm groß. Er war maskiert mit einer schwarzen Haube und hatte außerdem ein graues Tuch über Mund und Nase gezogen. Der mann trug eine dunkle Hose, eine graue Jacke, sowie dunkle Schuhe und Handschuhe. Er sprach mit starkem ausländischen Akzent.

Hinweise bitte an dieTelefonnummer 01 31310 33800

 

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen