Betrugswelle: OeNB warnt vor Telefonbetrügern

Die OeNB warnt vor einer neuen Betrugswelle via Telefon.
Die OeNB warnt vor einer neuen Betrugswelle via Telefon. - © APA/HERBERT NEUBAUER
Die Österreichische Nationalbank (OeNB) warnt erneut vor Betrügern, die sich am Telefon als OeNB-Mitarbeiter ausgeben. Angerufene Personen sollen bei solchen fällen am besten gleich die Polizei rufen.

Die angeblichen Mitarbeiter drohen eine Kontosperre an, wenn nicht unmittelbar auf ein angegebenes Konto eine Einzahlung erfolge. Am Telefon der Angerufenen scheint durch einen technischen Trick eine Telefonnummer der OeNB auf.

OeNB verhängt keine Kontosperren

Von der OeNB wurden und werden keine Kontosperren verfügt, hieß es am Donnerstag in einer Aussendung der Nationalbank. “Überweisen Sie auf keinen Fall Geld und händigen Sie keinesfalls Bargeld aus! Wenn es sich um eine angebliche Involvierung der OeNB handelt, rufen Sie uns unter (01) 40420-6666 an oder verständigen Sie die Polizei unter 133”, so der Ratschlag. Die Nationalbank hatte in der Vergangenheit bereits mehrmals vor derartigen Betrügern gewarnt.

(APA/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen