Betrugsversuch in Penzing: Mann wollte Juwelier unechten Edelstein verkaufen

Akt.:
Bei einem Juwelier in Penzing kam es zu einem Betrugsversuch
Bei einem Juwelier in Penzing kam es zu einem Betrugsversuch - © BilderBox.com (Sujet)
Am Donnerstag versuchte ein Mann einen angeblich echten Brillanten in einem Juweliergeschäft in der Hütteldorfer Straße in Penzing zu verkaufen. Der Juwelier erbat sich 24 Stunden Zeit um den Brillanten überprüfen zu können.

Er vereinbarte mit dem 54-jährigen Verkäufer einen Termin für die Kaufabwicklung. Als der 54-Jährige daraufhin am Freitag gegen 14.00 Uhr wie vereinbart in das Juweliergeschäft kam, wartete bereits die Polizei auf den Verdächtigen.

Falscher Edelstein: Betrugsversuch in Penzing

“Der Verkäufer wollte ungefähr 3.000 Euro haben”, sagte Polizeisprecher Thomas Keiblinger. Der Juwelier schöpfte zunächst keinen Verdacht, behielt den Stein aber für eine genauere Überprüfung ein und bestellte den 54-Jährigen für Freitag um 14.00 Uhr wieder zu sich.

Bei einem maschinellen Test stellte sich der Brillant als Fälschung im Wert von nur zehn Euro heraus. Der Geschäftsinhaber rief deshalb auch die Polizei zu dem Termin mit dem 54-Jährigen hinzu. Der Mann wurde wegen versuchten Betrugs angezeigt.

(apa/red)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen