Betrug an Sportwettbüros: 35-Jähriger aus Niederösterreich geschnappt

Wettanbietern entstanden mindestens 35.000 Euro
Wettanbietern entstanden mindestens 35.000 Euro - © APA (Sujet)
Einen 35-jährigen Niederösterreicher hat die Polizei geschnappt, der von Februar bis vergangenen Freitag, den 5. Juni, fünf Sportwettbüros in Neusiedl am See, in Wien sowie in Linz und Loosdorf (Bezirk Melk) betrogen haben soll.

Der Mann soll während der Wettabgabe die Angestellten in ein Gespräch verstrickt und abgelenkt und somit die Einzahlung seines Wetteinsatzes verhindert habe. Er wurde angezeigt.

35-jähriger Wettbetrüger aus Niederösterreich geschnappt

Der 35-Jährige wettete überwiegend mit sehr hohem Einsatz von mehreren tausend Euro, hieß es von der Landespolizeidirektion Burgenland heute, Mittwoch. Den Wettanbietern entstand dadurch ein Schaden von mindestens 35.000 Euro.

(APA/Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen