Betrügereien in Wien und NÖ: 52-Jähriger in Haft

Akt.:
Der mutmaßliche Betrüger sitzt in Wr. Neustadt in Haft.
Der mutmaßliche Betrüger sitzt in Wr. Neustadt in Haft. - © APA (Symbolbild)
Ein 52-jähriger, mutmaßlicher Betrüger sitzt nach seiner Festnahme in Wiener Neustadt in Haft.

Ein mutmaßlicher Betrüger sitzt in Wiener Neustadt in Haft. Der 52-Jährige aus dem Bezirk Neunkirchen soll in Wien und Niederösterreich Tankrechnungen um 800 Euro nicht bezahlt und sich unter falschem Vorwand 7.000 Euro Bargeld ausgeborgt haben, ohne es zurückzuzahlen. Zudem soll der Mann ohne gültige Lenkberechtigung seit September vier Autos mit gestohlenen Kennzeichen gefahren haben.

Der Mann zeigte sich nach Angaben der Polizei von Freitag geständig, 20 Tankbetrügereien begangen zu haben. Außerdem gab er zu, sich seit Mitte des Vorjahres von 22 Personen Geld geliehen zu haben, ohne es zurückzugeben. Zuletzt borgte er sich laut Aussendung am Dienstag Geld aus – am selben Tag wurde der Mann in Neunkirchen vorläufig festgenommen.

Die Tankbetrügereien seit September verteilten sich nach Polizeiangaben auf Wien sowie auf die Bezirke Baden, Wien-Umgebung, Mödling, Gänserndorf, Wiener Neustadt und Wiener Neustadt-Land. In diesem Zeitraum soll der 52-Jährige auch mit gestohlenen Kennzeichen unterwegs gewesen sein, die Tafeln wurden sichergestellt. Der Beschuldigte besitzt laut Polizei keine gültige Lenkberechtigung, er wird an die Bezirkshauptmannschaft Neunkirchen angezeigt.

(APA, Red.)

Leserreporter
Bild an VOL.AT schicken


0Kommentare

Herzlichen Dank für Ihren Kommentar - dieser wird nach einer Prüfung von uns freigeschaltet. Beachten Sie, dass dies gerade an Wochenenden etwas länger dauern kann. Kommentare von registrierten Usern werden sofort freigeschaltet - hier registrieren!

noch 1000 Zeichen